Ein Wandel bahnt sich an: Was geschehen ist, soll nicht mehr verschwiegen werden. Im Jahre 1947 berichtete die Zeitschrift Caritas über "50 Jahre St. Josefskongregation in Ursberg". Die schwäbische Behinderteneinrichtung der Diözese Augsburg hatte während des Krieges 519 Pfleglinge an die Euthanasie-Stellen abgeben müssen. 1947 wird das noch so geschildert: "In heiliger Verantwortung ... gelang es der Ursberger Anstaltsleitung seinerzeit, viele der betroffenen Pfleglinge der staatlichen Aufforderung zur ‚Zwangsverlegung‘ zu entziehen."

1984 haben die Ursberger Anstalten einen komfortabel ausgestatteten Band zur Hundertjahrfeier herausgebracht. Die Tatsache, daß viele Bewohner in den Tod verlegt worden sind, wird nun nicht mehr umschreibend verschwiegen, sondern in einem eigenen Kapitel ausführlich dargestellt.

In den folgenden Monaten werden weitere Einzeldarstellungen erscheinen. Dazwischen liegen vierzig fahre des Verleugnetes, des Schweigens und der Verharmlosung.

Dorothea Sick: ",Euthanasie’ im Nationalsozialismus am Beispiel des Kalmenhofes in Idstein im Taunus"; Materialien zur Sozialarbeit und Sozialpolitik, Bd. 9; Fachhochschule Frankf., 1983; 124 S., 13,50 DM (inkl. 1,50 DM Porto).

Ernst T. Mader: "Das erzwungene Sterben von Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren-Irsee zwischen 1940 und 1945 nach Dokumenten und Berichten von Augenzeugen"; Verlag an der Säge, Blöcktach; 88 S., 11,50 DM.

Manfred Klüppel: "Euthanasie und Lebensvernichtung am Beispiel der Landesheilanstalten Haina und Merxhausen – Eine Chronik der Ereignisse 1933-1945"; Nationalsozialismus in Nordhessen, Schriften zur regionalen Zeitgeschichte Heft 4; Hrsg. Gesamthochschule Kassel, 1984; 112 S., 9,80 DM.

Asmus Finzen: "Auf dem Dienstweg – Die Verstrickung einer Anstalt in die Tötung psychisch Kranker"; Psychiatrie-Verlag, Rehburg-Loccum 1984; 134 S., 14,– DM.

Gert Tröger: "Dominikus Ringeisen und sein Werk – Zur Hundertjahrfeier der Ursberger Behinderteneinrichtungen 1884-1984"; Selbstverlag der St. Josefskongregation Ursberg, 1984; 302 S., 25,– DM.