Nach vier verlustreichen Jahren hofft die NUR-Touristic wieder auf Aufwind. Durch „noch mehr spezielle und individuelle Angebote“ will man der differenzierteren Nachfrage entgegenkommen.

Auffallendste Neuerung im Hause NUR: Die auf preiswerte Familienferien ausgerichteten Gut-Reisen werden regionalisiert. Statt eines bundesweit gültigen Katalogs gibt es jetzt drei regionale. Und zwar für die Gebiete Berlin, Nord/West (mit den sechs Abflughäfen Hamburg, Hannover, Bremen, Düsseldorf, Köln, Münster) und Mitte/Süd (mit den sieben Flughäfen München, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, Basel, Saarbrücken und Salzburg).

Die Angebote, vorwiegend für die klassischen Zielgebiete rund ums Mittelmeer, sind auf den regionalen Markt zugeschnitten und kalkuliert und damit starke Konkurrenz für die kleinen Reiseveranstalter vor Ort. Sollte sich Gut als regionaler Reiseveranstalter bewähren, sind laut Geschäftsleitung „weitere regionale NUR-Preislisten durchaus möglich“.

Mit Club-Ferien liegt die NUR-Touristic – 1983/84 der einzige Verlierer unter den Großen der Reisebranche – im positiven Trend: 30 000 Gäste (ein Viertel mehr als im Vorjahr) zog es in die „Aldiana“-Anlagen. Alle fünf Sommer-Feriendörfer (Kalabrien, Tunesien, Senegal, Kreta und Fuerteventura) offerieren von dieser Saison an kostenlose Sprachkurse.

Club 28 („Exklusiv für junge Leute“) vergrößerte sein „Spaß und Sport“-Repertoire um Fallschirmspringen auf der holländischen Insel Texel, Rundreisen im Doppeldecker-Bus mit Schlafkabinen und Fahrten auf selbstgezimmerten Flößen in Schweden.

Die noch junge NUR-Nobelmarke Terramar hat sich mit 24 000 Teilnehmern im vergangenen Jahr so gut entwickelt, daß der Katalog auf 108 Seiten erweitert wurde.

Neckermann Reisen sind mit sechs Sommer-Katalogen (Ferienwohnungen, Flug-, Fern-, USA/Kanada-, See- und Bahn/Auto-Reisen) sowie einem Malaysia-Sonderprospekt in 1500 deutschen Reisebüros vertreten. Bei den Fernreisen wird zum erstenmal Kuba als Sommerziel angeboten (eine Woche, Halbpension, von 1799 Mark an). Nach langer Pause wieder dabei ist Tansania, allerdings nur als Anschlußaufenthalt in Kenia zu buchen. Für 1985 offeriert Neckermann im USA/Kanada-Programm Badeaufenthalte in Florida und auf Hawaii, Linien- und ABC-Flüge, Mietwagen und Wohnmobile sowie 16 Bahn-Bus-Flug-Rundreisen, meist mit deutscher. Reiseleitung. Unter den 109 Kreuzfahrten mit neun Schiffen finden sich erstmals auch Alaska- und Nordkap-Kreuzfahrten.

Für das umfang- und erfolgreiche Flugreisenprogramm heißt der Slogan für 1985 „Urlaubsqualität zum günstigen Preis“. Von 14 deutschen Flughäfen geht’s in 35 Feriengebiete, überwiegend im europäischen Nahbereich zwischen Rumänien und Portugal, aber auch im Senegal, in Nordafrika und auf den Kanarischen Inseln. Der individuelle Aktiv-Urlaub gewinnt immer mehr Raum: zum Beispiel Bergwandern auf Mallorca oder Kurse in den 41 firmeneigenen Sportschulen für Tennis, Reiten und Wassers arten.

leh