(41) Prostitution

Da das Wort so gern, und oft so falsch, als Metapher für jede Art von erkaufter Abhängigkeit gebraucht wird, soll geklärt werden, was eigentlich für und was gegen die Sache in ihrer ursprünglichen Bedeutung spricht.

Contra:

1. Durch käufliche „Liebe“ wird das Schönste und Wichtigste und Kostbarste, was es im Leben der Menschen gibt, in die Gossen der Nutten und Zuhälter gezogen: die Liebe.

2. „Prostituierte“, „Nutte“, „Hure“: schon das Vokabular verrät die Erniedrigung der Frau durch Prostitution.

3. Prostitution bedeutet eine widerwärtige Ausbeutung der Frau.

4. Prostitution spielt sich in einem miesen, dreckigen, immer potentiell kriminellen Milieu ab.