Max Lüthis Formel von der Eindimensionalität des Märchens zielt vor allem auf das selbstverständlich hingenommene Neben- und Ineinander von Wunder und Wirklichkeit. Zwergers Illustrationskunst besteht auch diese – von den meisten Illustratoren zugunsten des effektreichen Wunderbaren verfehlte – Prüfung. Sie läßt dem Wunder gerade soviel Raum, wie zur Aussage des Märchens notwendig ist. Dann aber schildert sie es mit den Stilmitteln des Realismus. Die sehr selten dargestellte und fast immer mißlungene Befreiung der Großmutter aus dem Bauch des Wolfes wird zur hervorragenden Bewegungsstudie eines alten Menschen. Die hilfreichen Sterne in den "Sieben Raben" sitzen ihrer goldenen Hauben nicht achtend debattierend auf Holzschemeln. Die Darstellung des Lebkuchenhäuschens und des gewonnenen Schatzes in "Hänsel und Gretel" meidet jede Übertreibung.

Die mit Bruno Bettelheim erneut in Mode gekommene psychoanalytische Deutung versteht Wirklichkeit und Wunder der Märchen als Symbole psychischer Vorgänge. Rotkäppchen: das Mädchen in der Pubertät, das mit der ersten, durchaus gewünschten Verführung konfrontiert wird – Zwergers Wolf beherrscht die Gesten des Verführers ohne seine exakt wiedergegebene Tiergestalt aufzugeben. Hänsel und Gretel: Halbwüchsige, die sich von ihrem Elternhaus lösen und der nährenden, aber auch verschlingenden Mutter gepeinigt die Gestalt einer Hexe geben – meisterhaft hat Zwerger diesen Popanz einer psychischen Ablösungssituation in der schemenhaften, aufgeblasenen, aber suggestiv-vereinnahmenden "Hexe" dargestellt.

Jedes einzelnen Menschen Tatkraft und die Erlösungsfähigkeit der Menschen füreinander sieht Lüthi in vielen europäischen Volksmärchen symbolisiert. Lisbeth Zwerger folgt ihm, wenn in den "Sieben Raben" die treue kleine Schwester ihren "verzauberten" Brüdern uneigennützig und redlich die Menschengestalt wiedergibt. Keine Heldin, keine Prinzessin – ein Mädchen mit Kopftuch, Schürze und grobem Schuhwerk, voller Angst und guten Willens: jedermanns Schwester, jedermanns Märchen. Birgit Dankert