Jetzt, wo es chic ist, wieder selbst in der Küche zu stehen oder in teure Restaurants zu gehen, wollen wir natürlich alle etwas von Eßkultur wissen. Während jedoch die Belgier in ein Sternelokal gehen, um gut zu essen, gehen wir dorthin, um darüber etwas zu erzählen."

Johannes van Dam urteilt so hart über seine niederländischen Landsleute, denn er versteht sich als Missionar. Für ihn ist Essen ein Teil der Kultur, das will er auch seinen Mitmenschen übermitteln. Deshalb berät er in seinem Laden über den Kauf von Wein, gibt Tips für raffinierte Menüs, Hinweise auf gute Lokale und – was seine Hauptbeschäftigung ist – verkauft Bücher und Videofilme über Essen und Trinken: Johannes van Dam betreibt den einzigen Kochbuchladen in den Benelux-Ländern.

Mehr ab 3000 Titel stehen in den Regalen des Ladens. Es gibt Fibeln, die die Grundbegriffe des Kochens lehren, aber auch Handbücher für Profis und Amateure. Die makrobiotische ist ebenso vertreten wie die erotische Küche. Alle Sprachen, in denen Kochbücher geschrieben wurden (es gibt auch ein Antiquariat) und werden, sind hier versammelt. Die meisten Titel sind in Englisch, Französisch, Italienisch und Deutsch verfaßt. Van Dam: "Ein Glück, daß die Niederländer sprachbegabt sind, von holländischen Kochbüchern könnte ich nicht leben."

Die Kunden, die in diesen Laden im Zentrum zwischen Prinsen- und Keizersgracht kommen, sind nicht nur Einheimische, sondern auch Touristen, die ihn oft um Rat fragen, wo man denn nun gut essen kann. Da empfiehlt Johannes van Dam, der selbst die italienische Küche bevorzugt, die vielen ethnischen Restaurants und Garküchen: die pakistanischen, koreanischen, russischen, japanischen, mexikanischen, tunesischen, chinesischen, zypriotischen ..

Siggi Weidemann

"De Kookboekhandei", Runstraat 26. Geöffnet Dienstag, Mittwoch und Freitag von 12 bis 18 Uhr, Donnerstag von 12 bis 21 Uhr, Samstag von 11 bis 17 Uhr.