Sound of freedom

Machen Tiefflieger frei? Oder machen sie Lärm? Da kann man ganz verschiedener Meinung sein. Peter-Kurt Würzbach, Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, bezeichnete die Düsen-Emissionen einmal als "sound of freedom" – Klang der Freiheit. Der Satiriker Wolfgang Neuss (schon in den jungen Jahren als "Mann mit der Pauke" ein Kenner akustischer Phänomene) spottete im stern, "bei Düsenjägern haben die bayrischen Kirchen die meisten Einfälle" und bezog sich damit (unter anderem) auf die Kirche Sankt Coloman bei Wolfratshausen in Oberbayern, die nach einem Überflug kollabierte.

Hat’s am Klang der Freiheit gelegen? General Eimler, Inspekteur der Luftwaffe, bestritt es in einem Interview der Rheinischen Post. Die Kirche sei selber schuld gewesen: "Die Vermutung ist groß, daß dieses Kirchlein bautechnisch nicht sauber abgestützt war." Will sagen, wenn ein Gottesdienstbesucher seinem Niesreiz lautstark nachgegeben hätte, wäre ihm der Himmel auch auf den Kopf gefallen. Der General wies im übrigen darauf hin, daß bei internationalen Krisen (zum Beispiel Afghanistan) die Beschwerden über Fluglärm sprunghaft nachließen. Da hat das Kirchlein seinen Einfall also zum falschen Zeitpunkt gehabt.

Einfache Bürger verstehen solche subtilen Betrachtungen nicht. Auf einer Informationsveranstaltung der "Notaktion Fluglärm Unterelbe sprach der Diplom-Akustiker Udo Rinner aus Münster vor hundert Menschen über zerrissene Trommelfelle, erhöhten Blutdruck, verminderte Durchblutung von Herz, Haut und Hirn – der Freiheit sei Dank.

"Fragen an einen Vertreter der Luftwaffe konnten bei dieser Veranstaltung bedauerlicherweise nicht gestellt werden", schreibt die Notaktion in einer Presseerklärung. Die Militärs seien trotz zweimaliger Einladung nicht erschienen. Noch nicht mal im Tiefflug.

Pflicht zur Erziehung

Putz dir die Zähne, sitz nicht so nah am Fernseher, räumt euer Zimmer auf, bring endlich den Mülleimer runter, mach deine Matheaufgaben, iß nicht soviel Süßigkeiten, sitz grade, sei nicht so bequem, das macht dick, zieh dir Hausschuhe an, Tür zu, es ist geheizt, Tür zu, hab ich gesagt, sprich nicht wie’n Baby, das ist nicht niedlich, falls du das denkst, man badet nicht mit vollem Magen, wer hat wieder den Kugelschreiber vom Telephon weggenommen, bitte nicht diesen Ton, ja, ich glaube, ihr bräuchtet dringend mal ’ne Tracht Prügel, anders geht’s nicht, Licht aus, Musik leiser, wenn du jetzt nicht lernst, kannst du dein Leben lang Brauseflaschen zumachen, hört auf, rumzutoben, ab halb acht wird nicht mehr Klavier gespielt, kannst du dir das wohl mal merken, wenn du jetzt nicht endlich ins Bett gehst, gibt es keine Geschichte heute, nörgel nicht immer mit der Kleinen rum, hör, was deine große Schwester sagt, wenn du jetzt schon Kniestrümpfe anziehst, mußt du dich nicht wundern, wenn du Bauchschmerzen kriegst, Hausschuhe an, hab ich gesagt, bummel nicht so, auf dem Klo werden keine Kreuzworträtsel geraten, andre wollen auch ins Bad, Schaukel nicht so doll, sonst wird die Schaukel wieder abgemacht, gib nicht so freche Antworten, zieh dir Hausschuhe an, hatte ich das nicht schon mal gesagt?