Der Freiheit in den eigenen gemieteten vier Wänden stellt nun der "Klub kinderfreundlicher Schweizer Hotels" die Freiheit im Hotel für Kinder und Eltern gegenüber. Die Hoteliers sind sich sicher, mit ihrem Freizeit- und Spielprogramm die Möglichkeiten, die Eltern ihren Sprößlingen bieten, weit zu übertreffen und somit auch Ferienfreiheit für die Eltern zu schaffen.

Die Rechnung scheint aufzugehen: 1985 verzeichnete der Klub 14 000 Übernachtungen von Familien mit Kindern in den 23 Mitgliedsbetrieben. Das ist mehr als eine Verdoppelung der Zahlen aus dem Klub-Gründungsjahr 1978. Damals freilich zeigten nur zwölf Schweizer Hoteliers ein Klub-Herz für Kinder. Veit Burgenländer