Sie, grad komisch ist das. Les ich doch immer wieder, jammern sie, die Deutschen sterben aus. Merk ich nicht. Bei mir ists alie Tage gut besetzt. Sieben Hebammen sind wir hier im Schichtdienst. Zwei Kreißsäle haben wir und drüben noch ein Wehenzimmer und manchmal liegt auch noch eine im Flur, wenns hoch hergeht. Also glauben Sie hab mal abends Dienstschluß und ist kein Kind geboren worden? Wüßt ich nicht.

Manchmal geh ich heim am Freitagabend, hab zwei Tage frei, da liegen vielleicht drei Babys im Säuglingszimmer. Komm ich wieder Montag früh, da sinds schon zwölf! Kann man nie wissen vorher. An die Sache mit dem Mond und der Flut und so glaube ich weniger. Na ja, wir liegen hier mitten in der Großstadt, da sind ja auch viele Ausländerinnen dabei. Trotzdem sag ich, aussterben ist Quatsch.

Immer nur Geburten, das schlaucht. Ich mache auch Vorbereitungskurse für die Schwangeren, die kommen dann auch meist her zu mir für die Geburt, kennen mich, kennen die Klinik, da ist alles ein bißchen vertrauter, das hilft. Und ist viel wichtiger als ob sie nun Yoga oder Latnate oder Dick Read und was weiß ich alles draufhaben. Wenns ernst wird, hilft nix Kompliziertes, sag ich. Ne solide gute Bauchatmung, dafür langts immer noch.

Hebamme, ein Traumberuf? Ich sag ihnen Knochenarbeit ist das. Jede Geburt ist anders, und für jede Frau, die ich vor mir hab, ist das eine ganz besondere Situation, die muß ich begreifen, damit ich ihr helfen kann.

, Jedes Mal müssen Sie stark sein für die Frau, die merkt das, wenn ich mit den Gedanken woanders bin oder müd oder Kopfweh hab. Kann ich mir gar nicht leisten. Da muß ich stehen, ganz fest. Die greift die Hand, die braucht meinen Blick. Und was die noch für y ich Kraft haben! Sagt eine: "Frau B, ich kann nicht mehr", und es wird ernst, und ich halt sie, da ist mir schon passiert, daß es mich bis an die Wand schmeißt, so eine Kraft ist da noch.

Gut ist, daß die Männer mitkommen; ist ja schließlich auch deren Kind, was? Meist sind sie viel aufgeregter als die Frau, kann man ja fast verstehen. Neulich hatte ich einen, der war klasse, Leistungssportler glaube ich "Los, Petra, jetzt!" hat er gebrüllt "Und noch mal, jetzt Wie im Stadion beim Wettkampf.

Musik im Kreißsaal, das ist auch neu, gabs ja früher nicht. Wir haben so eine Kassette mit was Sanftem, manche bringen sich ihr eigenes mit. So indianische Flöten oder Roland Kaiser, mal Klassik, ist gar nicht schlecht, nimmt mir Arbeit ab, hab ich auch zuerst nicht glauben wollen. Und manche spinnen ja auch ein bisserl. Ich meine, verstehen Sie mich, wie gut Weizenkeimöl und Johanniskraut wirken und daß das hilft, das weiß ich auch - auch wenns die Ärzte komisch finden. Nein, wir hattens auch, daß ich die Frau hier in unsere gemütliche Badewanne setz. Geh raus, nebenan nachschauen, komm wieder und da sitzen plötzlich beide Eltern in der Wanne. Nee. Also großzügig bin ich, bestimmt, aber da langts.