Wer dienstlich unterwegs ist, muß nicht unbedingt am Hotelempfangstresen um Zimmerpreis-Rabatte kämpfen: Auf Geschäftsreisende spezialisierte Abteilungen von Reisebüros arbeiten mit internationalen Hotelreservierungsgesellschaften zusammen, die den Kunden Übernachtungen zu ermäßigten Preisen vermitteln oder verkaufen.

Im „Corporate Hotel Directory 1985“ präsentieren sich 8162 Hotels aus aller Welt mit teilweise stark reduzierten Preisen, zusammengestellt von der in Boston ansässigen Woodside Management Systems Incorporation. Deutscher Exklusivpartner dieser US-Hotelreservierungsfirma ist Hapag-Lloyd mit seinem Firmendienst.

Zum Woodside-Reservierungsnetz gehören mehr als 70 Reisebüros mit fast 1000 Firmendienststellen, die alle an ein Computernetz angeschlossen sind. Hapag-Lloyd vertritt die amerikanische Reservierungszentrale seit 1984 und konnte im ersten Jahr 14 000 Reservierungen bei insgesamt 35 000 Übernachtungen verbuchen.

Dem „Woodside Corporate Hotel Directory“ beigelegt ist der „1985 Directory of Recommended Business Hotels“, in dem rund 300 Häuser aufgeführt sind, die Woodside-Kunden Vorteile und zum Teil hohe Spezialrabatte bieten. Aufgeteilt sind diese Hotels in drei Kategorien: Rund 100 Hotels, die im „Woodside GP Program“ vertreten sind, geben Geschäftsreisenden einen Preisnachlaß von 15 bis 35 Prozent auf die normalen Raten; diese Häuser halten beispielsweise selbst zu Spitzenzeiten für Woodside-Kunden Zimmer frei. Etwa 200 Hotels lassen sich in das „Woodside Block Space Program“ einordnen – Kunden der amerikanischen Reservierungsfirma werden auch noch bei großem Andrang bevorzugt untergebracht. In den Hotels, die unter die Kategorie „Woodside Select Business Hotels“ fallen, erhalten