Zum Jahreswechsel zog Bundesfinanzminister Gerhard Stoltenberg eine erfreuliche gesamtwirtschaftliche Bilanz. Eine Preissteigerungsrate von gegenwärtig deutlich unter zwei Prozent habe es seit fünfzehn Jahren nicht mehr gegeben. Außerdem rechnet Stoltenberg damit, daß bis Ende 1986 rund 300 000 bis 350 000 neue Arbeitsplätze entstehen werden.

Einen Umsatzrekord haben 1985 die bremischen Häfen erzielt. Das Volumen wuchs von 28,5 im Vorjahr auf 29,9 Millionen Tonnen. Der Rekord gründet sich vor allem auf den Zuwachs bei Mineralölerzeugnissen (30 Prozent), Futtermitteln (25 Prozent) und Erz (8 Prozent). In der bremischen Hafenwirtschaft sind derzeit rund 21 000 Arbeitnehmer beschäftigt.

Der Versuch des amerikanischen Staranwaltes Melvin Belli, den Zigaretten-Konzern Reynolds wegen der widerrechtlichen Tötung eines Rauchers zu verklagen (ZEIT Nr. 51), ist gescheitert. Die Geschworenenkammer in Santa Barbara im US-Staat Kalifornien sprach das Unternehmen von diesem Vorwurf frei.