Holländische Bauern waren – im Durchschnitt der Jahre 1980 bis 1983 – die erfolgreichsten innerhalb der Europäischen Gemeinschaft. Mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von umgerechnet 42 950 Mark je Arbeitskraft erarbeiteten sie mehr als vier mal so viel wie ihre griechischen oder irischen Kollegen. Die Landwirte der Bundesrepublik kamen nur auf einen mittleren Platz. In diesen Angaben sind freilich nicht die Nebeneinnahmen der Bauern, wie Verdienste aus anderer Tätigkeit, Pachteinnahmen und Renten berücksichtigt. In der Bundesrepublik sind nur knapp vierzig Prozent aller Landwirte auf die Erträge ihrer Höfe angewiesen. Mehr als die Hälfte lebt sogar überwiegend von Einkommen, die sie außerhalb der Landwirtschaft erarbeiteten.

Rang Land Erarbeitetes Jahreseinkommen je Arbeitskraft in Mark – umgerechnet nach Kaufkraft

1 Niederlande 42 950

2 Belgien 38 480

3 England 24 800

4 Dänemark 22160

5 Luxemburg 20 030