Spätestens seit Pierre Daninos’ Major Thompson sich die Frage stellte: "Was ist ein Franzose?" wissen wir, daß die täglichen Widersprüche zur Lebensphilosophie unserer Nachbarn gehören. Die bestehen nicht nur auf ihnen, sie lieben sie.

Von dem Wunsch, Widersprüche aufzulösen, wird offenbar nur ein Deutscher gequält – zum Beispiel einer, der von Paris aus zum Skifahren in die Savoyer Alpen fahren will und glaubt, es sei normal, sich ins Auto zu setzen und hinzufahren. Als Franzosen das hörten, stießen sie begeisterte kleine Schreie aus und wollten nur noch wissen:

"Wie lange sind Sie gefahren?"

"700 Kilometer in zwölf Stunden, davon 600 Kilometer auf der Autobahn."

"Nicht schlecht", hieß es, aber ein Rekord war das nicht. Der lag bei 17 Stunden.

"Aber", hoben wir hervor, "wir haben für die letzten 100 Kilometer immerhin sechs Stunden gebraucht."

Oh, là, là, das war schon besser. Damit waren wir gesprächsfähig.