Konrad Lorenz, mit Sicherheit differenziertester Kenner der Graugans, schrieb das Vorwort zu diesem Photobilderbuch für Kinder. Es zeigt in wunderschönen Bildern die Entwicklung der Graugans vom zarten Daunenkügelchen bis zum herrlichen grauen Vogel mit silbernen Schwingen. Nichts, so Lorenz, könne einem jungen Menschen den Zugang zur Natur eindrucksvoller eröffnen als die emotionale Beziehung zu einem Tier. Und wenige Tiere seien so vorzüglich geeignet, das Interesse intelligenter Kinder zu wecken wie gerade die Graugans mit ihrem differenzierten Sozialverhalten. Sybille Kalas’ Bilderbuch läßt in Text und Photographie erkennen, daß Sachkenntnis und emotionale Wärme hier eine optimale Verknüpfung eingegangen sind. Nicht bloßes Wissen wird hier vermittelt, sondern vor allem die Einsicht, daß der Mensch keineswegs nur ein feindseliger Sklavenhalter anderer Lebewesen sein muß.

Sybille Kalas: "Das Gänse-Kinder-Buch", mit einem Vorwort von Konrad Lorenz; Verlag Neugebauer Press, Salzburg, München; 44 S., 19,80 DM