Von Regina Konle

Wie eine Beschwörungsformel taucht in Gesprächen mit spanischen Gewerkschaftern immer wieder der Satz auf: "Wenn wir erst einmal so weit sind wie die europäischen Gewerkschaften ..." Den Funktionären der sozialistischen Gewerkschaft UGT schwebt dabei vor allem das Vorbild des finanziell und organisatorisch starken Deutschen Gewerkschaftsbundes vor.

Diese Verbundenheit kommt nicht von ungefähr. Als die UGT nach vierzigjährigem Verbot und einem oft hoffnungslosen Exildasein Mitte der siebziger Jahre wieder aufgebaut wurde, griff vor allem der DGB – neben dem Internationalen Freien Gewerkschaftsbund – den spanischen Kollegen finanziell und logistisch unter die Arme.

Aber auch nach neun Jahren legalen Daseins sind die spanischen Gewerkschaften noch weit von ihrem Vorbild entfernt. Sie zählen kaum mehr als zehn Prozent der Beschäftigten zu ihren Mitgliedern. Und sie befinden sich in einer ständigen Finanzkrise, denn ihre Mitglieder zahlen nur einen Monatsbeitrag von umgerechnet gerade fünf Mark.

So nimmt es nicht wunder, daß sie auf eine Rückgabe des 1939 von dem Franco-Regime konfiszierten Gewerkschaftsvermögens drängen – bislang allerdings vergeblich. Ursache dafür, daß dieses Kapitel zehn Jahre nach der Demokratisierung noch nicht abgeschlossen ist, ist der Streit darüber, wem dieses Vermögen zu welchen Teilen zusteht. Denn zahlreiche Organisationen erheben Anspruch darauf.

Neben der UGT sind das vor allem die kommunistische CCOO, die zweite große Richtungsgewerkschaft, und die einst mächtige anarchistische CNT, die heute durch Fraktionskämpfe allerdings fast zur Bedeutungslosigkeit abgesunken ist. Doch auch kleinere linksradikale, christliche, gelbe und Angestellten-Gewerkschaften sowie die regionalen katatonischen, baskischen und galicischen Organisationen wollen nicht leer ausgehen.

Dabei geht es um ein beträchtliches Vermögen, da das sogenannte "akkumulierte Gewerkschaftseigentum" in der Franco-Zeit aus Zwangsbeiträgen aller Arbeitnehmer an das damalige "Vertikale Syndikat" gespeist wurde.