Die Deutschen leisten sich einen Luxus besonderer Art, der in keiner der üblichen Wohlstandsstatistiken zum Ausdruck kommt: Sie arbeiten weniger als alle übrigen Industrievölker – gemessen in Stunden, nicht nach der Produktivität. Der Abstand zu den Japanern, die umgekehrt die wenigste Freizeit zur Verfügung haben, beträgt 458 Stunden im Jahr – das entspricht 57 Arbeitstagen oder elf Fünftagewochen.