Es hatte nur eines einigermaßen plausiblen Grundes bedurft, um die Preise von Gold und Platin nach oben schnellen zu lassen. Eine Korrektur hatten die Experten schon seit geraumer Zeit vorausgesagt. Zu rechtfertigen scheint indessen nur der Preisanstieg von Platin, denn nur da sind Versorgungsschwierigkeiten – der Hauptgrund für den Preisanstieg – wenigstens denkbar. Hier wächst die industrielle Nachfrage (Stichwort: Katalysator) und ein Lieferstopp Südafrikas würde sicherlich zu Marktspannungen führen. Südafrika deckt rund 80 Prozent des Platinbedarfs, aber nur 60 Prozent der Goldnachfrage. Da anzunehmen ist, daß Südafrika in Krisenzeiten einen Teil seiner Importe mit Gold begleichen wird, dürfte sich der Goldpreis nur kurzfristig nach oben bewegen. Nutznießer der Edelmetallhausse war an der deutschen Börse die Aktie der Degussa, der führenden deutschen Goldhandelsgesellschaft. Ihr Kurs ist seit Monatsbeginn um knapp 30 Prozent gestiegen. Noch mehr Geld war an der Puma-Aktie zu verdienen, falls man zu den Glücklichen gehört, die vor einigen Wochen diese Papiere zum Zeichnungspreis von 310 Mark zugeteilt bekamen. Inzwischen ist der Kurs auf über 1000 Mark gestiegen. Auch sonst herrscht in den deutschen Börsensälen wieder Aufbruchsstimmung. Dafür sorgen die Ausländer, die sowohl auf eine Aufwertung der Mark als auch auf sinkende Zinsen spekulieren. K.W.