Der weltweite Trend der immer geringer steigenden Verbraucherpreise hat sich weiter fortgesetzt. Noch immer schlagen die billigeren Ölpreise sowie der schwache Dollar zu Buche. In der Bundesrepublik Deutschland und in Holland liegen die Verbraucherpreise sogar unter denen des jeweiligen Monats im Vorjahr. Doch im kommenden Jahr hebt sich dieser preissenkende Effekt wieder auf. Schon haben die fünf führenden deutschen Konjunkturforschungsinstitute für das kommende Jahr eine Inflationsrate von rund 1,5 Prozent in der Bundesrepublik vorhergesagt.