Rezept mangelhaft

Glücklich sieht sie aus, die Musterfamilie, die auf dem Umschlag und vor dem Bildschirm hockt. Sie weiß noch nicht, was ihr bevorsteht: das Programm „In vier Wochen fernsehfrei“. Garantiert jugendfrei, denn es geht um „Bewußter fernsehen“ (rororo 3243).

Es fängt spannend an, fast wie im Krimi. Die Familie wird zum Geheimdienst. Mama beobachtet Papa, Kind verfolgt Mama, Papa beschattet Kind: Guckt vielleicht doch jemand heimlich in die Röhre? „Benutzen Sie nur einen Fernseher im Haushalt. Bedecken Sie alle übrigen Geräte mit Tüchern oder räumen Sie sie weg.“ (Achtung! Gilt nur für Familien mit mehreren Geräten!)

Beim Fernseh-Fasten entdecken wir ganz neue Eigenschaften. Wir werden höflich: „Hängen Sie ein Schild vor die Mattscheibe, auf dem ‚ Bitte nicht fernsehen steht‘ steht.“ Wir werden sadistisch und quälen Freunde, wir spielen und veranstalten Dia-Shows – unsere Lehrerin Joan Anderson Wilkins will es so. Sie sagt uns, wie es weitergeht. Muttis dieser Welt vereinigt Euch: „Holen Sie die alten Radios wieder aus der Versenkung und deuten Sie auf eines, Wenn Vati Lust auf seine gewohnten Nachrichten hat.“

Für die Zehn- bis Vierzehnjährigen gibt es eine Liste mit netten Spielchen; das schönste heißt „Taschengeld verdienen“, das schlechteste „Hausarbeiten“ und das aufregendste: „Füllen Sie eine leere Trinkflasche mit einer Vierteltasse Reis. Verschließen und schütteln Sie die Flasche.“ Selbst an den noch nicht bewußtseinserweiterten Babysitter denkt sie fürsorglich, mit einem Programm im Halbstundentakt: „Haben Sie zum Beispiel vereinbart, daß der Babysitter um 18.00 kommt, und die Kinder haben schon zu Abend gegessen, so bleibt noch Zeit für ein Spiel von 18.00 bis 18.30, für Geschichtenerzählen von 18.30 bis 19.00, für ein Bad und die Vorbereitungen zum Schlafengehen von 19.00 bis 19.30 und ein Betthupferl um 20.00.“

Wir sind am Ziel und haben uns zum „ganzen Menschen“ entwickelt: eine Torte mit vier Stücken namens „Geist“, „Seele“, „Körper“, „Gefühle“.

Auf unserem Zeugnis steht: Diagnose gut, Rezept mangelhaft.