Sehr geehrter Graf Lambsdorff, ein Appell an Ihr Ehrgefühl: Lassen Sie es nicht zu, daß die FDP offiziell Ihre Geldstrafe bezahlt. Denn das konnte die ganze Parteispitze wegen Strafvereitelung in den Knast bringen. Wie wär’s mit einer kleinen Parteispende an Sie – hintenrum...

Sehr geehrter Herr Biedenkopf, Ihre Achterbahnfahrt von einer Niederlage zur anderen – wie beim FC Bad Homburg – strapaziert unser aller Nerven. Kapieren Sie doch endlich, daß Sie für diesen Verein einfach zu intelligent sind...

Sehr geehrter Herr Stoiber, heute hat noch keiner unserer Sender einen Ihrer so berühmten Einschüchterungsbriefe erhalten. Sie hätten Ihre fünf Ghostwriter nicht gleichzeitig in den Osterurlaub schicken sollen. Ihre wohlgemeinte Säuberungsaktion für einen „linksfreien“ Rundfunk darf einfach nicht ins Stocken geraten...

Sehr geehrter Herr Scheel, Ihre Drohung, uns als Talkmaster weiter heimzusuchen, irritiert uns sehr. Als alternative Beschäftigungstherapie für Ex-Bundespräsidenten bieten sich an: Koch- oder Malkurse für Senioren, Gesangverein, Billard, Pingpong...

Sehr geehrter Herr Bangemann, waren Sie mit Ihren Gedanken schon in Neuseeland, als Sie der Welt kein Interview gegeben haben oder schlicht nicht ganz bei sich, und haben Sie nun gesagt, was Ihnen nachgesagt wird, und hat das nichts zu sagen, was Sie so sagen, und wollen Sie nun Kohle und Stahl die Kohle verweigern oder wie oder was...?

Sehr geehrter Herr Gauweiler, denken Sie doch nicht immer nur an das Eine, denken Sie doch auch mal an was anderes, zum Beispiel an Ihren lieben Hund, der sich über mangelnde Zuwendung beklagt. Das wäre Ihre Chance, von dieser krankhaften Obsession allmählich geheilt zu werden...

Sehr geehrter Herr Geißler, wäre das schön, wenn Sie jetzt, in diesen wahlfreien Wochen, aus Großmut darauf verzichten würden, Ihre politischen Gegner ins terroristische Umfeld zu zerren, besten Dank...