Wie ein wildgewordener Stier raste Shultz durch den Konferenzraum, knallte wutschnaubend einen verdächtigen Aschenbecher an die Wand, brüllte: „Alles verwanzt!“ und riß an Schewardnadses Ordensspange. „Kalt“, entmutigte ihn dieser kühl. „Bullshit!“ schrie Shultz. – „Pst! Wenn Sie einer hört, George.“ – „Einer?“ schäumte Shultz, „alle können uns hören. Hallo, können Sie uns gut hören, Herr Gorbatschow?“

„Mein Boß ist nicht taub, George. Im Vertrauen: Er veranstaltet gerade eine Wanzenjagd in seiner Datscha. Er war ja eine Woche nicht daheim, wenn Sie verstehen, was ich meine.“ – „KGB? Rote Armee?“ hakte Shultz listig ein. – „CIA, BND“, flüsterte Schewardnadse und legte warnend die Finger an die Lippen.

„Kann man in dieser verwanzten Stadt nirgends unter vier Ohren sprechen?“ raunzte Shultz. „Nur in Ihrem Wohnwagen. Total abhörsicher“, murmelte der Russe. „Das ist doch nicht Ihr Ernst, Eddie. Bei den konventionellen Wanzen habt ihr einen Vorsprung von zyei Jahren. Bei den Hauswandwanzen beträgt eure Überlegenheit eins zu sieben.“

Schewardnadse konterte: „Dafür hat aber die CIA bei den interkontinentalen Wanzen einen Vorsprung. Der SDI-Schirm gilt als fast abhörsicher und bei den Weltraumwanzen steht ihr kurz vor dem Durchbruch, George.“ – „Ich wußte: Ihr wißt alles!, Eddie. Tauschvorschlag: Sie verraten mir alles über den Prager ,Schnupfen‘, und ich verrate Ihnen die von mir schon formulierte Antwort Reagans auf Gorbatschows übernächsten Friedensvorschlag.“

„So habe ich mir kapitalistische Tauschgeschäfte immer vorgestellt“, grinste Schewardnadse, „und Sie verraten mir jetzt gleich mal – das ist ein Privatauftrag Raissas – das neue Parfüm von Nancy.“ – „Schweifen Sie nicht ab“, monierte Shultz, „unsere Hauptfrage bleibt: Wie kommen wir bei den Wanzen zu einer ausgewogenen Null-Lösung? Vorschlag: Ihr verzichtet als Zeichen eures guten Willens einseitig darauf, unsere Botschaften auszuschnüffeln.“

„George, uns geht es doch nur darum, die Abwehrstärke eurer Marines zu testen.“ – „Durch den Einsatz sowjetischer Sexbomben“, grunzte Shultz, „okay, dann vereinbaren wir eben einen Wanzen-Teststopp.“ – „Erst“, wehrte der Russe ab, „wenn unsere Testserie an eurer Botschaft in Helsinki erfolgreich beendet ist. Sonst noch was, George?“ –

Der Amerikaner errötete wie ein Collegeboy, atmete tief durch und stammelte dann verlegen: „Äh ... Ich hatte einen seltsamen Traum. Als blutjunger Fähnrich wurde ich mit den Marines nach Moskau abkommandiert und...“ Da ertönte wie aus dem Nichts die Stimme Gorbatschows: „War das vielleicht der amerikanische Traum?“