2. 4. 1982: Argentinische Marineinfanteristen und Fallschirmjäger besetzen die Falkland-Inseln. Der britische Gouverneur und seine 79 Soldaten kapitulieren vor der Übermacht. London bricht die diplomatischen Beziehungen ab.

3. 4. Argentinien besetzt Süd-Georgien.

4. 4. Der neue argentinische Gouverneur auf den Malvinen tauft Port Stanley in Puerto Rivero um, verbietet den Linksverkehr und kündigt den englisch sprechenden 1800 Falkländern an, sie müßten Spanisch lernen. Freudenkundgebungen in Buenos Aires.

5. 4. 36 britische Kriegsschiffe (darunter zwei Flugzeugträger) laufen von Portsmouth in Richtung Südatlantik aus.

7. 4. England proklamiert eine 200-Meilen-Zone um die Kronkolonie Falkland zum Sperrgebiet. Präsident Reagan beauftragt Außenminister Haig als Vermittler.

25. 4. Briten erobern Süd-Georgien zurück.

30. 4. Amerikas Vermittlung scheitert.