In einem Fernsehinterview äußerte sich Bundespräsident Richard von Weizsäcker zur Vermummungsdiskussion und zur Kieler Affäre. Er sagte unter anderem:

Das Entscheidende ist für mein Gefühl nicht, welche Absicht einer hat, der sich vermummt. Wichtiger, finde ich, ist die Wirkung, die der, welcher sich vermummt, gegenüber seinen Mitmenschen erzielt.. Was ist denn eine Vermummung? Vermummung ist doch kein Hilfsmittel für Datenschutz. Vermummung ist, wie Sie an den Kulturen nahezu aller Völker auch in anderen Kontinenten feststellen können, ein Vorgang, bei dem die eigene Person verborgen wird, bei der man ein anderes Gesicht und damit eine andere Absicht dokumentiert. Eine Maske, in diesen Kulturen, das ist die Anmaßung von Autorität, die Verbreitung von Furcht und Schrecken. Das ist die Verwandlung dessen, der dem Maskierten gegenüber steht, und das ist nach den Grundsätzen einer freien selbstverantwortlichen Gesellschaft einfach nicht human.

Ich finde, daß es doch von allen Beteiligten wirklich einsehbar sein müßte, daß wir uns mit offenem Visier zu begegnen haben. Nicht damit bessere Fahndungsphotos gemacht werden können, aber um den Umgang unter uns Menschen zu humanisieren. Wenn wir das Gespräch untereinander zu suchen haben darüber, was das Recht bedeutet, wenn wir die Erkenntnis unter uns zu verbreiten haben, daß das Recht nicht der Knüppel des Starken gegen die Schwachen ist, sondern daß es den Schwachen schützt und daß man jahrzehnte-, um nicht zu sagen jahrhundertelang darum gekämpft hat, um einen freien Verfassungsstaat zu schaffen, der dem Schwachen wirklich Schutz bietet, dann müssen wir in dieser unserer Form des Umgangs miteinander uns auch mit offenem Visier begegnen können ...

Wir haben in Kiel – aber nicht nur in Kiel – uns mit schweren Vorkommnissen auseinanderzusetzen ... Ich glaube, alle sind wirklich mit Ernst nicht nur betroffen, sondern auch mit der Frage beschäftigt, was daraus zu lernen ist. Die Mittel, die man einsetzt, müssen den hehren Zielen, die man verkündet, auch entsprechen. Nur wir sollten, was die Demokratie anbetrifft, uns doch eben darüber im klaren sein, es ist doch nicht die Demokratie, die einen Skandal hervorruft, sondern es ist die Demokratie, die einen Skandal sichtbar macht. Und das unterscheidet sie ja gerade vorteilhaft von anderen politischen Systemen.