Vorteil bei Städtereisen: Vielerorts in der Bundesrepublik und auch in Berlin werden Pauschaltickets für Bus und Bahn angeboten, die preiswertes Sightseeing erlauben.

Für Berlin-Besucher gibt es sogenannte "Berlin-Tickets" für das gesamte Bus- und Schnellbahnnetz. Sie sind 24 Stunden gültig und kosten für Erwachsene neun und für Kinder bis zu 14 Jahren fünf Mark. Ausflüge an den Wannsee schließen Kombi-Tageskarten zu 15 Mark ein. Sie gelten auch für Ausflugsbusse und Schiffe. Am Wochenende werden außerdem Familien-Tageskarten zum Preis von zehn Mark angeboten. "Sechs Tage Berlin" von Montag bis Samstag kosten im Verkehrsverbund 26 Mark pro Person.

Hamburg offeriert Tages- und Familienkarten, die von Montag bis Freitag jeweils ab neun Uhr gelten und am Wochenende den ganzen Tag. Für die Stadtkarte zahlen Erwachsene sechs Mark, für ein Ticket, das auch im Umkreis von 40 Kilometern gültig ist, zehn Mark.

München-Urlauber können ein Ticket erwerben, das auch für Fahnen zum Schloß Schleißheim oder zum Kloster Andechs Gültigkeit hat. Erwachsene zahlen 12,50, Kinder 4,50 Mark. Ein 24-Stunden-Fahrschein für das Stadtgebiet kostet sieben beziehungsweise 2,50 Mark.

Heidelberg wirbt mit einem "Multi-Ticket". Minigruppen (vier Personen) können diese Netzkarte ebenso für Abendfahrten nach 19 Uhr wie als Tageskarte an den Wochenenden nutzen. Außerdem gilt diese Touristenkarte auch für Einzelfahrer (36 Stunden). Das "Multi-Ticket" kostet sechs (Stadtgebiet) oder zehn Mark (Gesamtnetz) und ist beim Busfahrer erhältlich.

Köln bietet die Touristenkarte als 24-Stunden-Verbund-Karte in zwei Kategorien an: für das Stadtgebiet zu 6,50 und für die Stadt und das Kölner Umland zu 13 Mark. An Wochenenden gelten diese 24-Stunden-Tickets auch als Familienkarten für vier Personen (zwei Erwachsene und zwei Kinder unter zwölf Jahren). Wer mehrere Tage in Köln bleibt, zahlt für eine Drei-Tage-Stadtkarte 11,50 Mark.

Freiburg gibt Touristenkarten heraus, die für das gesamte Liniennetz der Straßenbahnen und Busse gelten. Kinder bis zu 14 Jahren fahren kostenlos mit. Für 24 Stunden sind fünf und für 48 Stunden acht Mark zu zahlen.

Unter dem Motto "Mini-Gruppe maximal" bietet Frankfurt bis zum 4. September allen Besuchern einen "Super-Sparschein" zu acht Mark an. Damit kann man an jedem Tag der Woche rund um die Uhr durch Frankfurt fahren und auch den Flughafen besuchen. G. K.