Bitte unauffällig folgen“, zischelten die beiden muskulösen Männer Herrn Redlich in die Ohren, als er gerade die Schalterhalle seiner Hausbank betreten wollte, und verschleppten ihn im klassischen Polizeigriff in einen versteckten Verschlag, wo sie ihn von seinem Knebel befreiten.

„Ist das eine Entführung?“ erkundigte sich der verschreckte Bankkunde.

„Nur eine kleine Sicherheitsmaßnahme“, bekam er zur Antwort. „Die Fragen stellen wir hier. Klar? Sind Sie der Bankkunde Jörg Redlich, Kontonummer 373287, Bankleitzahl 400 003 73?“

Redlich nickte gequält: „Ja, seit 20 Jahren...“

„Sie haben unser Haus in einem einzigen Monat dreiundzwanzigmal mit Einzahlungen und Abhebungen belästigt“, beschuldigte ihn der Größere.

„Das ist doch kein Verbrechen“, verteidigte sich Redlich.

„Aber ein äußerst schädliches Kundenverhalten, für das unsere Aufwandgebühr nur eine zu geringe Ahndung ist.“