Worte der Woche – Seite 1

"Pessimismus trübt den Blick, lähmt Kräfte und raubt Lebensfreude." Helmut Kohl

Bundeskanzler

*

"Ich habe einfach kein Recht, alles in rosaroten Bildern zu zeichnen." Michail Gorbatschow

sowjetischer Staats- und Parteichef

*

"Heute sagen wir mit größerer Entschiedenheit als je zuvor: Sozialismus oder der Tod, Marxismus-Leninismus oder der Tod!" Fidel Castro

Worte der Woche – Seite 2

kubanischer Staats- und Parteichef

*

"Auch Stalin war ein Ergebnis des ganz gewöhnlichen Kommunismus." Alexander Zipko

sowjetischer Philosoph

*

"Nein, eine Marktwirtschaft wird es bei uns nicht geben, weil sie zum Privateigentum an den Produktionsmitteln und damit zum Kapitalismus, zu seinem Wolfsgesetz zurückführt." Erich Honnecker

DDR-Staats- und Parteichef

Worte der Woche – Seite 3

"Innerhalb von zehn Jahren wird Westdeutschland die reichste Nation der Welt und Japan die stärkste Wirtschaftsmacht sein." Thomas O’Neill

ehemaliger Sprecher des amerikanischen Repräsentantenhauses

*

"Der Wunsch, als zuverlässiger und freundschaftlicher, überdies dankbarer Partner der Vereinigten Staaten zu erscheinen, hat in der Nachkriegszeit zu viel an elementaren Unterschieden zugekleistert. Zu lange haben wir uns in der Rolle des Musterknaben gefallen."

Elmar Schmähling

Flottillenadmiral

"Der Sonntag muß Rastplatz der Familie bleiben."

Worte der Woche – Seite 4

Günther Döding

Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung. Genuß, Gaststätten

*

"Ich will nicht den vollständig profanisierten Sonntag. Der Sonntag darf nicht zum beliebigen Dienstag oder Donnerstag gemacht werden." Otto Graf Lambsdorff

FDP-Vorsitzender

"Ich bin, mit Verlaub, wie ein Gynäkologe, der den ganzen Tag über mit Frauen zu tun hat und dessen privates Interesse für Frauen gleichwohl nicht nachläßt."

Marcel Reich-Ranicki

Worte der Woche – Seite 5

Literaturkritiker

"Es mag eine etwas zynische Betrachtungsweise sein, aber die statistische Wahrscheinlichkeit, daß ein Flugzeug auf Chapel Cross abstürzt, ist nun noch geringer als vorher." Bob Phillips

Sprecher des Atomkraftwerkes in Chapel Cross. nach der Jumbo-Katastrophe im benachbarten Lockerbie

"Die wirklichen Tiefflüge müssen während eines Einsatzes in dreißig Meter Höhe geflogen werden. Das kann aber in der Bundesrepublik nicht geübt werden."

Manfred Opel

SPD-Bundestagsabgeordneter und Ex-General