Viertausend Mark Zinsen hat – statistisch betrachtet – jeder private Haushalt in der Bundesrepublik 1987 kassiert. Insgesamt bezogen die privaten Haushalte 109 Milliarden Mark an Einkommen aus Geldvermögen. 1972 lagen diese Einkünfte noch bei 29 Milliarden Mark oder 1200 Mark pro Haushalt.

Um 1,2 Milliarden Stück hat sich der Zigarettenkonsum der Bundesbürger im vergangenen Jahr verringert. Insgesamt setzten die Tabakkonzerne 137 Milliarden Stück 1988 ab; das entspricht einem Rückgang um 0,9 Prozent. Die am meisten gerauchte Marke ist weiterhin Marlboro. Sie konnte ihren Marktanteil von 20,2 auf 20,8 Prozent erweitern.

Immer mehr Japaner besuchen die Bundesrepublik. Im zurückliegenden Jahr wurden erstmals mehr als eine Million Übernachtungen japanischer Gäste registriert. Das entspricht einer Steigerung von zwölf Prozent. Damit überholten die Gäste aus Fernost in der Übernachtungsstatistik sogar Belgier und Österreicher:

Der berühmte Butterberg der Europäischen Gemeinschaft (EG) schmilzt – im vergangenen Jahr um achtzig Prozent. Dadurch verringerten sich die Lagerbestände in den Kühlhäusern auf 221 000 Tonnen Butter. Auch die Überschüsse an Milchpulver und Getreide konnten reduziert werden. Die sogenannte Rindfleischhalde ist indes um mehr als vier Prozent auf 723 000 Tonnen angewachsen.

Schweden wird 1989 zum erstenmal seit dreißig Jahren wieder einen Überschuß im Staatshaushalt ausweisen können. Die sozialdemokratische Regierung rechnet mit einem Plus in Höhe von 423 Millionen Kronen (123 Millionen Mark). Der Etat hat ein Volumen von knapp 375 Milliarden Kronen (109 Milliarden Mark). ad