Heirat auf dänisch

Ein ungewöhnlicher Heirats-Boom könnte den Dänen ins Haus stehen, falls ein Gesetzentwurf der Mitte-Links-Opposition im Kopenhagener Parlament verabschiedet wird. Danach dürften Homosexuelle demnächst heiraten. Auch im Renten-, Erbschafts- und Scheidungsrecht sollen sie gleichberechtigt werden. In Dänemark, wo Homosexuelle bis 1682 verbrannt wurden und gleichgeschlechtliche Liebe noch 1982 als offiziell registrierte Krankheit galt, leben nach Schätzungen von Schwülen-Organisationen bis zu 500 000 Homosexuelle. Kinderadoptionen und kirchliche Trauungen bleiben ihnen jedoch auch künftig verwehrt. Freilich segnen schon heute einige protestantische Pfarrer in ihren Kirchen den umstrittenen Bund fürs Leben.

Auf Weltniveau

Wettbewerb, Leistung, Effizienz – dem Sozialismus schaut im Zuge seiner Runderneuerung einiges vom Kapitalismus ab. Jetzt übernimmt er auch noch seine Laster. Warum sollte ein Kasino denn unmoralisch sein, wundert sich Bogdan Gumkowski, Direktor der ersten polnischen Spielbank, die im Herbst eröffnet wird. Geld stinkt bekanntlich nicht, und wenn der Staat dem kleinen Mann die Lotterie gestattet, warum dann dem wohlhabenden Bürger nicht das Roulette? Auf Weltniveau soll es sein, das Warschauer Kasino, aufgebaut auf dem Kapital und dem Know-how eines österreichischen Vertragspartners. Und "Weltniveau" muß auch der Kunde mitbringen. Nur Ausländer mit harter Währung sind zugelassen – Touristen, Geschäftsleute, Angehörige des diplomatischen Korps, um durch ihre verspielten Einsätze dabei zu helfen, den polnischen Schuldenberg abzutragen. Die Polen aber bleiben draußen vor der Kasino-Tür.

Notärzte suchen Helfer

Das Komitee Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte e.V. sucht Helfer für den Einsatz in Krisengebieten. Gebraucht werden für die Arbeit im Gaza-Streifen ein Unfallchirurg und eine OP-Schwester; für Kolumbien ein Allround-Techniker; für Namibia ein Pädiater oder ein Gynäkologe; für Mocambique ein Allgemeinmediziner mit chirurgischen Kenntnissen. Interessenten können sich wenden an: Dr. Rupert Neudeck, Kupferstraße 7, 5210 Troisdorf.

Berichtigung

In der ZEIT Nr. 2 vom 6. Januar 1989 ist angegeben, daß der Verein, der sich um die Restaurierung des Glockenspiels in der Danziger Katharinenkirche bemüht, bisher 280 000 Dollar an Spenden sammelte. Die Summe ist nur etwa halb so groß: Es handelt sich nämlich um 280 000 Mark. Auch der Betrag, der noch fehlt, bemißt sich in Mark. Wir bedauern den Irrtum.