Unsere Elite-Hacker, lautete der Auftrag aus Moskau, sollten dem Kreml-Chef vor seinem Deutschlandbesuch möglichst intime Details aus dem Mysterium Bonn verraten.

In äußerst jovialer Stimmung wollte Gorbatschow von ihrem KGB-Agentenführer, Deckname „Onkel Wanja“, wissen, ob Glasnost in Bonn wirklich tot ist.

„Mausetot“, lautete die Auskunft, „die Lage dort ist total undurchsichtig, Genosse Präsident. Dennoch gelang es unseren Hacker-Agenten, das System tief zu infiltrieren.“

„Und was haben sie dort entdeckt?“ fragte der Kreml-Boß aufgeräumt.

„Bonn ist das reinste Tollhaus, jeder versucht den anderen abzuknallen, es geht dort zu wie hier direkt nach Stalins Tod. Es bahnt sich wohl ein Machtkampf auf Leben und Tod an.“

Der Kreml-Chef fragte: „Und die Führung?“

„Reagiert natürlich hilflos und konfus.“