Ich bin soeben erschossen worden. Ich dachte, das sei vielleicht interessant, wo es doch gar nicht wehgetan hat. Der Schreck war noch das Schlimmste daran.

Also gut, man hat mich nur zur Probe erschossen, mit Platzpatronen. Wir – die Heimatschutzkompanie 5111 auf Reserveübung – trainieren das gerade: andere abknallen und selber abgeknallt werden. Fuchs paß auf, sonst kommt dich der Jäger holen, mit dem Schießgewehr. Er hat mich geholt, als ich eben mal nicht aufgepaßt habe.

Jetzt, wo ich wieder mitmachen soll und hinter meinem Maschinengewehr Wache schiebe (denn ich war ja gar nicht richtig tot, nur „neutralisiert“), komme ich ins Grübeln. „Ich gestehe Ihnen zu“, hat der Schiedsrichter-Hauptfeldwebel gesagt, „daß Sie vom Feind auch zwei oder drei im Sprung erwischt haben.“ Ich soll also auch jemanden probehalber umgelegt haben.

Was hätte ich darauf sagen können? Daß ich immer in die Zwischenräume gehalten habe, daß ich es sprichwörtlich ums Verrecken nicht fertigbringe, auf Menschen zu zielen? Daß er sich da also wohl getäuscht hat?

Gar nichts habe ich gesagt, schon aus Angst, dem Schiri dabei über seinen schnieke gebügelten Kampfanzug zu kotzen. Wenn er es knallen hören will, dann lasse ich es eben knallen, theoretische Feuerleistung 600 Schuß die Minute. Den Rest mache ich mit mir selbst ab. Feigheit vor dem Feind, wenn man so will, ein Fall für den Gewissensrichter, das Kriegsgericht im Frieden.

Dabei – und das läßt mich vor mir selbst erschrecken – macht mir die Knallerei sogar Spaß. Ich mag den Umgang mit Waffen, auch mit dem Maschinengewehr, das da eingerastet auf einer Feldlafette zu meinen Füßen steht, ein dunkler Schatten zwischen Schneematsch und Tannenzweigen. Vorgestern, auf dem Schießstand, habe ich sogar das beste Ergebnis von allen erzielt: von 15 Schuß sieben Treffer im kleinen und acht im großen Kreis, verteilt auf drei Ziele, Zeitlimit 20 Sekunden. Die meisten rotzen die Hälfte daneben.

Ja doch, ich bin stolz darauf, ein passabler Schütze zu sein. Fällt mir Feldwebel Strobel ein, mein Gruppenführer für die Zeit der Übung, wie er auf dem Schießstand sagte: „Das ist schon eine furchtbare Waffe.“ Ganz ohne falschen Stolz hat er das gesagt, mit einem Anflug von Grauen. Da habe ich mich geschämt, daß ich dieses Teufelszeug so faszinierend finde.