Bei den privaten Bausparkassen wurden im vergangenen Jahr 2,2 Millionen Bausparverträge mit einer Sparsumme von insgesamt 72 Milliarden Mark abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Zahl der Neuverträge damit um 19,3 Prozent, die Bausparsumme stieg um 18,4 Prozent. Die Auszahlungen aus zugeteilten Mitteln kletterten um 3,7 Prozent auf knapp 21 Milliarden Mark; zusätzlich gewährten die privaten Bausparkassen Zwischenkredite in Höhe von insgesamt 8,4 Milliarden Mark.

Die hauptsächlich von der neuen Quellensteuer ausgelöste Kapitalflucht hat sich zum Jahresbeginn noch verstärkt. Nach Berechnungen der Bundesbank flossen im Januar mehr als elf Milliarden Mark netto durch den Kauf ausländischer und den Verkauf inländischer Wertpapiere ab. Im Dezember waren es knapp neun Milliarden Mark. Im Gesamtjahr 1988 wanderten gut 74 Milliarden Mark ins Ausland.

Jede dritte Wohnung wird hierzulande mittlerweile mit Erdgas beheizt. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Anschlüsse um 200 000 auf 7,7 Millionen. Ein gutes Viertel des jährlichen Erdgasverbrauchs der Bundesrepublik (sechzig Milliarden Kubikmeter) stammte 1988 aus inländischer Förderung; 30 Prozent wurden aus der Sowjetunion importiert, 27 Prozent aus den Niederlanden und 15 Prozent aus Norwegen.

Ein von den Gewerkschaften ausgerufener 48stündiger allgemeiner Streik lähmte Mitte dieser Woche weite Bereiche der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens Brasiliens. Rund zehn Millionen Arbeitnehmer beteiligten sich an dem Arbeitskampf, der sich im wesentlichen gegen einen von der Regierung Mitte Januar verordneten Lohnstopp richtete. Die Arbeitnehmerorganisationen errechneten, daß sich bei eingefrorenen Löhnen die Lebenshaltungskosten allein im Februar um achtzehn Prozent erhöht hatten. ad