Fahrten auf dem Rhein oder auf der Mosel sind seit vielen Jahren touristische Attraktionen. Aber auch auf dem Neckar oder auf der Weser, auf der Donau oder der Elbe werden Schiffstouren angeboten.

Zehn Tage lang kann man mit einem komfortablen Schiff der Fränkischen Personenschiffahrt zwischen Nürnberg und Aschaffenburg vornehmlich auf dem Main unterwegs sein, wobei keine der bedeutenderen Sehenswürdigkeiten, wie etwa Bamberg, Volkach und Würzburg, ausgelassen wird und Zeit zu – begleiteten – Rundgängen bleibt. Ubernachtet wird an Land. Fünfmal zwischen dem 7. Juni und dem 4. September heißt es „Leinen los“. Mit Vollpension, Übernachtungen, Besichtigungen und Reisebegleitung sind von 1945 Mark an zu zahlen.

Wer einmal den Neckar vom Schiff aus erleben will, bucht, ebenfalls bei der Fränkischen Personenschiffahrt, eine neuntägige Kreuzfahrt von Wiesbaden nach Esslingen bei Stuttgart, Termine: 28. Juni und 24. Juli beziehungsweise 5. und 31. Juli (Talfahrt). Preis: von 1980 Mark an.

Auf der Weser werden siebentägige Kreuzfahrten von Hannoversch-Münden bis Hameln angeboten, Abfahrt ist jeweils mittwochs. Auch hier wird an Land übernachtet, werden Landausflüge organisiert.

Das Kreuzfahrtpaket kostet inklusive Halbpension pro Person 658 Mark (plus 50 Mark Einzelzimmerzuschlag). Wer zudem gern wandert (5 bis 21 Kilometer am Tag), für den bietet die Oberweser Dampfschiffahrt eine Sieben-Tage-Kreuzfahrt mit sechs Übernachtungen und Halbpension für 498 Mark (jeden Sonntag ab Bodenwerder) an.

Auf der bayerischen Donau verkehren jeweils mittwochs Ausflugsschiffe von Regensburg nach Straubing (zur Landesgartenschau). Die Gesamtfahrtzeit hin und zurück beträgt neun Stunden, der Preis 20 Mark. Sonntags geht es von Regensburg bis Passau, die einfache Fahrt dauert neun Stunden und kostet 31 Mark. Bei einem Neunstundentrip von Regensburg aus kann man auch ein fünfzehn Kilometer langes Teilstück des Rhein-Main-Donau-Kanals bis Riedenburg im Altmühltal erleben (mittwochs, samstags, sonntags und feiertags, Preis: 19 Mark).

Ausgangshäfen für Tagesfahrten auf dem Neckar sind Bad Cannstatt bei Stuttgart und Eberbach am Rande des Odenwalds. Die Cannstatter Schiffe fahren täglich zweimal bis Ende August in fünf Stunden bis Besigheim (Rückfahrkarte 32,20 Mark, Sondertarif montags 23 Mark). Von Eberbach aus kann man jeweils dienstags und donnerstags siebenstündige Ausflugsfahrten bis nach Heidelberg unternehmen (hin und zurück 22 Mark).