Zugunglück am Ural, Unruhen in Usbekistan – der Volkskongreß debattiert das Versagen des Systems

Von Christian Schmidt-Häuer

Moskau, im Juni

Die Agonie des Kommunismus überschattete die Geburtsstunden des Parlamentarismus in der Sowjetunion. Die Kettenreaktion eines in Katastrophen zerfallenden Systems machte den Volkskongreß am Wochenbeginn zum Volkstrauertag. Auf zehn Tage, die das Land ermutigt hatten, erfolgten neue Erschütterungen.

Wie der Staats- und Parteichef von seinem Triumph im Glaspalast der Vereinten Nationen im letzten Dezember direkt in das Erdbebengebiet Armenien geeilt war, so zwang ihn jetzt das Unglück im Ural aus dem Kremlpalast der streitenden Nationen und der aufblühenden Meinungsvielfalt auf die verbrannte Erde zurück. Die Explosion einer Ferngasleitung, die zwei vollbesetzte Personenzüge mit 38 Waggons zerstörte, löschte Hunderte von Leben aus, darunter ganze Kinder-Klassen auf der Ferienreise ans Schwarze Meer, und riß vielen Passagieren buchstäblich die Haut vom Leibe.

Vor dunklen Rauchsäulen, skelettierten Wäldern und geschmolzenen Waggons, in denen die Opfer spurlos verbrannten, faßte der neugewählte Präsident seine ganze Hilflosigkeit in die ruhig klingenden Worte: "Eine Serie von Tragödien verfolgt die Sowjetunion – viele werden durch Mißwirtschaft, Unverantwortlichkeit und Fehlorganisation ausgelöst."

Nichts anderes hatten die Reformer und sogar viele ihrer Widersacher in den vorangegangenen neun Tagen auf dem Kongreß der Volksdeputierten in beispiellosen Röntgenaufnahmen des siechen Imperiums dem gesamten In- und Ausland per Bildschirm signalisiert. Die eigentliche Bilanz in dieser Stunde Null ergab: Der von einer realitätsfernen Ideologie getriebene industrielle Größenwahn der vergangenen Jahrzehnte, ohne jede Rücksicht auf den sozialen Organismus und die menschliche Leistungsfähigkeit, hat die Sowjetunion in ein wirtschaftliches, gesellschaftliches und nationales Katastrophengemisch geführt. Seine explosiven Folgen können weder durch Notstandspläne noch durch ein ineinandergreifendes Gesamtkonzept verhindert, sondern bestenfalls durch die Improvisationen Gorbatschows und der jüngeren Generation vermindert werden.