Das hätte sich Italiens „Duce“ nicht träumen lassen, daß er sogar in Computern überlebt! Ein so weites Herz hat „Hertz“: Wer auf dem römischen Flughafen den richtigen Knopf drückt, bekommt Wegbeschreibung zum Olympia-Stadion beim Foro Mussolini. Der Platz ist zwar längst umgetauft in Foro Italico, doch immerhin steht hier – als wäre nichts geschehen – auf dem Obelisk aus faschistischen Zeiten in metergroßen Buchstaben: MUSSOLINI. Und wenn das weder christdemokratische noch kommunistische Stadtverwaltungen je gestört hat, warum soll sich der Computer nicht irren dürfen, der Touristen in die immerzu ewige Stadt führt? Seine Informationen – das betont er in der Fußnote des Ausdrucks – stammen „aus unabhängigen Quellen“ ... Hj. Ste.