Sofa gegen Wigwam

Kann man in Stade in einer Zweizimmerwohnung auf dem Sofa sitzen und weinen? Man kann. Und frau kann auch. Da sitzt, wenn Bild nicht lügt, „die attraktive Finanzbeamtin Renate“, deren Nachnamen die Bild- Leute nicht, wohl aber wir, mitleidig verschweigen. Denn die arme norddeutsche Deern (36) ist eine Squaw. die sich nach ihrem Medizinmann sehnt. Der wiederum (51) sitzt, wenn Bild nicht lügt, in Oklahoma und sehnt sich nach seiner Squaw.

Wir vermuten, nicht in einer Zweizimmerwohnung. auch nicht auf dem Sofa, sondern vor seinem Wigwam. Sitzt also dort und schreibt, wenn Bild nicht lugt, Gedichte ins ferne Land des weißen Mannes an seine Frau. Das letzte Gedicht habe gelautet .O. Großer Geist, hab Erbarmen mit mir und höre mein Gebet.“ Das Gebet gilt, wenn wir Bild richtig verstehen, dem amerikanischen Einwanderungsbüro, das den Einwanderungsantrag der „Junggesellin mit den schulterlangen, brünetten Haaren“ seit nunmehr fünf Monaten bearbeitet und bearbeitet und bearbeitet. Der Medizinmann, laut Bild auch ein Häuptling, schüttelt seine mehr als schulterlangen Zöpfe und wartet auf ein Rauchzeichen aus dem Einwanderungsbüro, damit Renate das Sofa in Stade endlich gegen die Matte in Oklahoma vertauschen kann und dann auch nicht mehr weinen muß, sondern ihrem Häuptling und oder Medizinmann zärtlich an den wirklich enorm langen Zöpfen nestelt und so weiter.

Ach, uns geht diese Geschichte zu Herzen, schon weil sich die beiden, so was kann Bild gar nicht erfinden, in Bad Segeberg bei den Karl-May-Festspielen kennengelernt haben: „Der Indianer mit dem wettergegerbten Gesicht tanzte neben .Winnetou’ Pierre Brice einen Kriegstanz.“ Und Renate war gleich beeindruckt von seiner „Sanftheit“ und, wichtig für Ehebeziehungen mit Häuptlingen, Medizinmännern und dergleichen, den „guten Manieren“.

Könnte aber sein, daß mit Sanftheit und guten Manieren bald Schluß ist, wenn das Einwanderungsbüro, wie Bild bereits andeutet, noch weitere vier Monate den Einwanderungsantrag von Renate bearbeitet und bearbeitet und bearbeitet. Daß dann der Medizinmann Häuptling echt ausrastet und einen bösen Zauber über das Einwanderungsbüro und so weiter und so weiter.

Wenn es aber soweit kommen sollte: Wir werden es lesen. In Bild. Das walte Manitu.