Kurt Schumacher als Klabautermann auf dem Tanker SPD

Von Günther Nenning

I.

Franz Schönhuber läßt wieder von sich hören. In mehreren Reden sagte er kürzlich unter anderem: "Deutschland hat als Staat niemals aufgehört zu existieren. Lebendig ist die ungeschriebene Verfassung unseres Volkes, und die heißt: Deutschland ist als einziges Ganzes beieinander, ist als Staat ein einziges, großes Ganzes.

Das Deutsche Reich muß als staatliches und nationales Ganzes erhalten bleiben. Wir können und wollen nicht verzichten auf das fundamentale Grundrecht, das die Welt jedem Volk zubilligt. Für das deutsche Volk ist das Recht der nationalen Selbstbehauptung und ihr Ausdruck in einem eigenen Staat unverzichtbar.

Im übrigen geht unsere Politik auf die Neugliederung des deutschen Raumes unter stärkster Betonung der Reichseinheit als des kardinalen Problems für uns als Nation."

Der Bundesregierung wirft Schönhuber vor, daß sie "deutschen Boden verschenkt und das den deutschen Menschen zugefügte Unrecht zur eigenen Politik macht, die man dann deutsch nennt. Die deutsche Ostgrenze ist zum Zwecke der Bildung eines neuen Polens sehr viel weit zu westlich angelegt worden."