„Verbrechen und andere Kleinigkeiten“ von Woody Allen. „Der Rosen-Krieg“ von Danny DeVito. „Schwarzer Regen“ von Shohei Imamura. „Überall ist es besser, wo wir nicht sind“ von Michael Klier. „Das Leben und nichts anderes“ von Bertrand Tavernier. „Der Club der toten Dichter“ von Peter Weir.