Nach wochenlangem Gerangel mit der Regierung hat sich die japanische Notenbank nun doch durchgesetzt Der Diskontsatz wurde am Dienstag um einen vollen Prozentpunkt auf 5,25 Prozent hochgesetzt

Mit diesem Schritt verfolgen die Wahrungshuter zwei Ziele Die rapide Abwertung des Yen gegenüber Dollar und D-Mark soll gestoppt und die Inflation bekämpft werden

Offiziell hatte sich das Finanzministerium gegen eine Zinsanhebung mit dem Argument gewehrt, die Inflationsgefahr sei geringer als das Risiko eines Finanzkollapses Regierungskritiker allerdings vermuten, daß das Ministerium aus Rucksicht auf amerikanische Interessen gehandelt habe Höhere japanische Zinsen konnten nämlich eine neue weltweite Zinsrunde auslosen Steigende Kreditkosten durften die Konjunkturlage in den USA weiter destabilisieren Zudem wurde es für die Regierung teurer, ihr Budgetdefizit zu finanzieren mhf