Das Interesse aller – und gerade der Deutschen – verlangt die Einigung Europas

Von Peter Bender

Vor hundertzwanzig Jahren wurde die deutsche Einheit gegen Europa erkämpft, zwei Kriege waren dafür nötig. Jetzt soll die deutsche Einheit mit Europa geschaffen werden, im Einvernehmen mit dem ganzen Kontinent. Damals, 1871 im Spiegelsaal von Versailles, war Deutschland stark, heute ist es halbstark: Noch immer übertrifft seine wirtschaftliche Kraft seine politischen Möglichkeiten. Neuerdings jedoch beginnen die Regierenden in Bonn, sich stärker zu fühlen, als sie sind.

Anders als vor hundert Jahren gibt es heute nichts Deutsches, das nicht europäisch bedingt ist. Daß überhaupt die Chance für eine neue deutsche Einheit entstand, war nicht das Verdienst deutscher Politiker, sondern das Nebenergebnis eines europäischen Vorgangs, des sowjetischen Machtverfalls und der Einsicht und Weitsicht eines Gorbatschow. Erst als die Völker im Moskauer Machtbereich wußten, daß die sowjetischen Panzer auf den Kasernenhöfen bleiben, konnten sie ihre kommunistischen Führungen aus den Ämtern demonstrieren. Und bevor es in der DDR begann, befand sich Ungarn schon auf dem Weg zur Demokratie, besaß Polen bereits eine nicht-kommunistische Regierung. Ein Aufstand allein in der DDR hätte vor Gorbatschow geendet wie der 17. Juni, und deshalb fand er auch nicht statt.

Nur in einem unterschied sich die DDR. Die anderen Staaten nutzten Gorbatschows Toleranzedikt, um Demokratie und Marktwirtschaft zu wählen, die Ostdeutschen nutzten es, sich mit den Westdeutschen zu vereinen. Die Politiker in Bonn konnten nicht mehr tun, als die unerwartete Gelegenheit zu nutzen.

Auch der Vollzug der Einheit ist europäisch bedingt – obwohl mancher meint, der Schlüssel liege schon in Bonn. Es ist zwar richtig, daß die Siegerrechte der Vier nicht mehr viel wert sind. Auch die fremden Armeen, die in Deutschland stehen, könnten nicht viel ausrichten, wenn die deutschen Regierungen und Parlamente, ohne zu fragen, die Vereinigung beschlössen. Sollten die GIs oder Rotarmisten die Wahllokale verriegeln, die Mauer wieder aufbauen, deutsche Flugzeuge abschießen, die ohne alliierte Erlaubnis über die innerdeutsche Grenze fliegen? Wenn die Deutschen wollten, könnten sie sich vereinigen, ohne sich um den Rest der Welt zu kümmern. Aber es wäre eine Vereinigung nach dem Muster Wilhelms II.: Viel Feind, viel Ehr. Die Anti-Hitler-Koalition würde wieder aufleben, nicht formell, aber faktisch. Deutschland würde zur Hauptbedrohung des Kontinents, die sowjetischen und westlichen Truppen würden zur scheinbar einzigen Gewähr des Friedens in Europa.

Deutschlands kritische Größe