Wer keine Lust hat, seine Wanderroute selbst auszuarbeiten, kann in vielen Urlaubsorten auch eine organisierte Tour buchen.

Bevor sich unerfahrene Wanderer auf den Weg machen, können sie in Gersfeld in der Rhön während eines Wochenendseminars (29. Juni bis 1. Juli) erst einmal lernen, mit Kompaß und Karte umzugehen, wie man sich bei Unwettern verhalten muß und wie Erste Hilfe zu leisten ist. Inklusive zwei Übernachtungen und Frühstück sind von 80 Mark an zu zahlen. Auskunft: Kurverwaltung in 6412 Gersfeld, Tel. 06654/70 77.

Der Sagengestalt Eschweges verdankt die "Dietemann"-Wanderwoche ihren Namen: Wer sieben Tage lang "zwischen Bergen, Burgen, Wald und Wasser" durchs Werratal wandern möchte, meldet sich beim Verkehrsbüro (Hospitalplatz 16, 3440 Eschwege, Tel. 05651/30 42 10) an. Das Arrangement kostet einschließlich Übernachtung mit Frühstück, Karten und Tourenvorschlägen 209 Mark.

Von Ort zu Ort durchs Münsterland führt eine Wanderung, die in Metelen organisiert wird. Für eine sechstägige Tour werden beispielsweise 318 Mark berechnet, darin enthalten sind fünf Übernachtungen sowie Vollpension, Gepäcktransfer und Kartenmaterial. Auskunft: Münsterland-Touristik "Grünes Band", Postfach 1265, 4430 Steinfurt, Tel. 02551/50 99.

"Auf den Spuren der Römer" geht’s rund um Neumagen-Dhron an der Mosel: Während verschiedener Tagestouren informiert ein Winzermeister über Land und Leute und gibt Anleitungen zum Pflanzen einer eigenen Rebe. Die Wanderer wohnen auf einem Weingut und zahlen für sechs Übernachtungen, Halbpension, einen Grillabend, eine Weinprobe und eine Schiffsreise nach Bernkastel-Kues von 366 Mark an. Auskunft: Verkehrsamt, 5507 Neumagen-Dhron, Tel. 06507/21 35.

Zu Burgen und Ruinen, durch die Liebesschlucht und zum Donnerloch laufen bewegungsfreudige Urlauber während einer "Zellerland-Wanderwoche". Gebucht werden kann das Programm bis zum Oktober zum Preis von 250 Mark an (unter anderem inklusive Wanderungen und Schiffsausflug, Weinproben, Übernachtungen und Frühstück), und zwar bei der Tourist-Information, Rathaus, 5583 Zell, Tel. 06542/7 01 22.

Auf historische Spurensuche begeben sich Wanderer im Wasgau, wo einst Walther von Aquitanien mit Gunther von Worms und Hagen von Tronje focht. Auch an Zeugnissen aus römischer und keltischer Zeit mangelt es in dieser Region nicht. Das Verkehrsamt in 6789 Eppenbrunn (Tel. 06335/51 55) offeriert fünf Übernachtungen inklusive Frühstück, einer Wanderung zum Römerbild sowie je eine Fahrt zum Keltenwanderweg und zum ehemaligen Kloster Hornbach. Die Preise liegen zwischen 185 und 306 Mark, je nach Unterkunft.