Die Autobranche hierzulande – und das heißt auch aus statistischen Gründen bis Ende September: Westdeutschland – fährt weiter auf Rekordkurs. Obwohl der neunte Monat einen leichten Abschwung brachte, werden im ganzen Jahr 1990 voraussichtlich sogar noch mehr neue Personenwagen in den Verkehr kommen als 1987. Damals erhielten 2,916 Millionen Wagen eine Neuzulassung – so viel wie nie zuvor in der deutschen Autogeschichte. Von Januar bis September wurde schon das Höchstresultat von 1987 immerhin um knapp 100 000 Neuwagen übertroffen. Und auch ein zweiter, jüngerer Rekord wird wohl purzeln, den die deutsche Automobilindustrie erst im vergangenen Jahr aufstellte, als sie erstmals fast 4,6 Millionen Personenwagen produzierte. Auch einmalig: Der Autoboom währt nun acht Jahre – und ein Ende ist nicht in Sicht. üth