Immer mehr Einäscherungen!

Herbst, Nebel, die Blätter fallen, und die Tage werden kürzer. Wo eben noch die Leichtigkeit eines Sommertages Herz und Gemüt beflügelte, lastet nun melancholische Schwere. Was können wir tun? Wir öffnen alle Fenster und sehen in den Briefkasten, wer mag uns wohl geschrieben haben? Nun, es ist der Deutsche Städtetag, der Pressedienst, eine Umfrage, wie schön!

Wir machen es uns so behaglich wie möglich und beginnen zu schmökern: "Die Zahl der Feuerbestattungen in der Bundesrepublik Deutschland nimmt weiter zu. Von den 692 723 Verstorbenen des Jahres 1989 wurden 159 750 eingeäschert. Das sind 23,1 Prozent. Vor 10 Jahren betrug der Anteil noch 17,7 Prozent." Welch ein Rekord, noch immer schlägt der Regen gegen die Fensterscheiben, wir lesen weiter: "Die Umfrage des Deutschen Städtetages ergab jedoch deutliche regionale Unterschiede. Der oberfränkische Raum ist nach wie vor der Bereich der Bundesrepublik, in dem Einäscherungen die größte Verbreitung haben (Selb 82,8 Prozent, Coburg 74,3 Prozent, Hof 73,4 Prozent). Begründet dürfte dieser hohe Anteil durch die räumliche Nähe zu Gotha sein – dort wurde 1878 das erste deutsche Krematorium errichtet." Während Feuerbestattungen in Kiel (76,4 Prozent) und in Wilhelmshaven (74,1 Prozent) häufig sind – so das Organ des Deutschen Städtetages resümierend –, bildete Bochum (9,9 Prozent) gewissermaßen das Schlußlicht. Ach, Bochum!

Küchenträume à la Gorbi

Werbemäßig brechen derzeit in Bayern alle Dämme. Anders läßt sich nicht kommentieren, was unser Korrespondent aus Dirnismaning (vor Garching) soeben herübergefaxt hat. "Perestrojka" betitelt ein Möbelhaus seine Anzeige in der Abendzeitung, die zum unverzüglichen Kauf einer neuen Küche animieren soll:

Macht Ihnen Ihre alte Küche noch Freude?! Bevor Sie sich den Spaß am Kochen durch eine umständliche Ausstattung versalzen lassen, empfehlen wir Ihnen den zeitgemäßen Umbau in der Küche. "Perestrojka" für eine ergonomische und zeitsparende Anordnung der einzelnen Funktionsbereiche. Und "Glasnost" durch offene Regal- und Vitrinenelemente in den Oberschränken – für besseren Durchblick und direkte Zugriffsmöglichkeiten. Unsere "Küchen-Gorbis" beraten Sie gerne.

Reizwörter, die wohl nur noch im Westen (Konsum-) Träume wecken.