Auch Langlaufen will gelernt sein. Sportclubs, Hotels und Veranstalter haben spezielle Angebote, vom gemütlichen Anfängerkurs bis zu Trainingstouren für Könner.

In Sandl im oberösterreichischen Mühlviertel werden bei „Langlauf-Spezialwochen“ im Januar und Februar den Anfängern die ersten Schritte in der Loipe leichter gemacht. Der Fünf-Tage-Kurs samt Wachskunde, Ausrüstung und Konditionstraining kostet bei Übernachtung mit Frühstück 239 Mark, mit Halbpension zwischen 363 und 488 Mark. Auskunft gibt das Tourismusamt, A-4251 Sandl, Tel. 0043-7944/250.

Loipen-Einsteiger können das Einmaleins des Langlaufs auch beim Club Alpin Extra im österreichischen Abtenau (südlich von Salzburg) nach „modernsten Trainingsmethoden“ lernen. Täglich zwei Stunden lang machen die Schmalspurlehrlinge während der drei- oder fünftägigen Kurse ihre ersten Gehversuche. Für die bis März stattfindenden Lehrgänge sind ohne Unterkunft 72 Mark für drei und 120 Mark für fünf Tage zu zahlen. Anmeldung beim Club Alpin Extra, Markt 79, A-5441 Abtenau, Tel. 0043-6243/29 39.

Wer nicht zum ersten Mal auf Langlaufskiern steht und über genügend Kondition verfügt, kann im Karwendelgebirge auf Fortgeschrittenenkurs gehen. Neben Training im Langlaufzentrum Hinterriß stehen auch geführte Tagestouren durch die Karwendeltäler auf dem Programm. Der einwöchige Kurs wird von der Alpin Schule Innsbruck, In der Stille 1, A-6161 Innsbruck, Tel. 0043-512/54 60 00, durchgeführt und kostet inklusive Übernachtung im Hotel mit Halbpension von 760 Mark an pro Person.

Im Tiroler Bergdorf Fließ kann man nicht nur lernen, wie man sich mit Diagonal- und Pendelschritt vorwärts bewegt, sondern auch, wie man bergab kommt – nämlich mit Großvaters elegantem Telemarkschwung. Diese Technik vermittelt der Club Montée (Münchner Straße 73, 8228 Freilassing, Tel. 08654/16 82) beim „Telemark-Trecking mit Langlaufunterricht“ im Oberinntal. Inklusive Übernachtung mit Frühstück und Telemarkausrüstung sind für die Woche von 545 Mark an zu zahlen. Vier Termine stehen dafür bis Anfang April zur Auswahl.

Die vielfache Deutsche Meisterin Michaela Endler bringt den Gästen des Luftkurortes Lam im Bayerischen Wald das Langlaufen bei. Anfänger und Fortgeschrittene üben an fünf Tagen in der Woche jeweils zweieinhalb Stunden mit der Spezialistin und zahlen dafür inklusive einer geführten Langlauftour und Hüttenabend 90 Mark. Das Doppelzimmer gibt’s (bei sieben Übernachtungen mit Halbpension) von 805 Mark an im Steigenberger Hotel „Sonnenhof“, 8496 Lam, Tel. 09943/3 71 51.

In die Langlauf-Leistungszentren der ehemaligen DDR wie Oberhof, Zella-Mehlis und Botterode führen Tagestouren während einer Langlauf-Trainingswoche (27. Januar bis 2. Februar), die Sport-Scheck Reisen (Sendlinger Straße 85, 8000 München 33, Tel. 089/21 66-0) auf den Loipen des Rennsteigs im westlichen Thüringer Wald anbietet. Dafür sollten die Teilnehmer bereits einige Erfahrung und gute Kondition mitbringen. Mit Busanreise ab München kostet die Woche inklusive Kursgebühr sowie Unterbringung im Doppelzimmer mit Frühstück 723 Mark.