Wer nach Schweden, Norwegen oder Finnland will, muß auf die Fähre. Die Überfahrtpreise differieren erheblich – je nach Route, Wochentag und Abfahrtszeit. Bei intensiven Preisvergleichen kann der Urlauber manche Mark sparen.

Im Schweden-Verkehr konkurrieren zwei Reedereien – die zwischen Travemünde und Trelleborg verkehrende TT-Line und die von Kiel nach Göteborg auslaufende Stena-Line. Beide setzen moderne, relativ luxuriöse Fährschiffe ein und offerieren bei bestimmten Abfahrten günstige Pauschalpreise: Für den Pkw und bis zu fünf Personen sind hin und zurück bei TT von 300 Mark an, bei Stena von 660 Mark an plus Kabinenzuschlag zu zahlen.

Begnügt man sich mit einfacheren Schiffen und nimmt ein paar Autostunden in Kauf, kann man Schweden auch billiger erreichen – mit dem Schweden-Ticket der Vogelfluglinie: Für Pkw und bis zu fünf Personen werden hin und zurück von 187 Mark an berechnet. Der Fährüberfahrt von Puttgarden nach Rodby schließt sich die Fahrt durch Dänemark sowie die Überfahrt von Heisingør nach Heisingborg in Schweden an. Wer mit dem Pkw bis nach Frederikshavn im Norden Dänemarks fährt, kann von dort mit der Stena-Line nach Göteborg übersetzen (je nach Abfahrtszeit von 140 Mark an).

Dem Norwegen-Urlauber offenen die Color-Line gleich mehrere Routen. Auf der Strecke Kiel-Oslo, der einzigen direkten Fährverbindung zwischen Deutschland und Norwegen, werden für den Pkw und bis zu vier Personen, die in einer ordentlichen Kabine (mit Dusche und WC) untergebracht sind, hin und zurück 1460 Mark verlangt, die Routen Hirtshals/Norddänemark-Oslo sowie Hirtshals–Kristiansand werden von 344 beziehungsweise 318 Mark an (jeweils Pkw, bis zu fünf Personen, hin und zurück) angeboten.

Scheut man die 320 Kilometer lange Autofahrt von Göteborg nach Oslo nicht, dienen die Stena-Strecken Kiel- oder Frederikshavn-Göteborg als Alternative.

Am krassesten sind die Preisunterschiede im Fährverkehr nach Finnland. Das Direkt-Ticket mit der von Travemünde nach Helsinki fahrenden Finnjet kostet eine Familie mit zwei Kindern und Pkw stolze 3030 Mark (hin und zurück, Kabine inklusive). Nimmt der Urlauber den „Umweg“ über Schweden in Kauf, zahlt er für das TT/Silja-Line-Ticket (Travemünde–Trelleborg und Stockholm-Helsinki) nur noch 854 Mark (Pkw, bis zu fünf Personen) plus Kabinenzuschläge. Für das Stena/Viking-Line-Ticket (Kiel-Göteborg und Helsinki-Stockholm) sind 1190 Mark plus Kabinenzuschläge fällig. Allerdings liegt zwischen den Fährüberfahrten dann eine 650 (von Trelleborg) beziehungseise 480 (von Göteborg) Kilometer lange Autobahnfahrt durch Schweden, bevor es dann mit den größten und elegantesten Fährschiffen der Welt in die finnische Hauptstadt geht. Sönke Braun