Wer daheim schon jeden Winkel kennt, sollte sich einmal zu einer Wandertour in die Fremde aufmachen.

Eine Wanderung „ohne Gepäck“ führt beispielsweise durch das Hochsauerland – von Arnsberg aus zum Sorpesee, nach Elspe, Eslohe und retour. Gebucht werden kann diese Offerte für gehfreudige Urlauber beim Verkehrsverein in 5760 Arnsberg 2 (Neumarkt 6, Tel. 02931/40 55) zum Preis von 435 Mark; sieben Übernachtungen mit Frühstück, eine Wanderkarte und Gepäcktransfer sind unter anderem inbegriffen.

Auch den Hotzenwald können Urlauber zu Fuß erkunden. Die einwöchige Reise per pedes beginnt in Hasel, es geht unter anderem nach Todtmoos und Herrischried. Zu zahlen sind inklusive Gepäcktransport und Übernachtung mit Frühstück von 320 Mark an. Auskunft: Kurverwaltung, Postfach 110, 7881 Herrischried, Tel. 07764/61 91.

Auf historischen Pfaden laufen Wanderer im Bayerischen Wald – beispielsweise auf dem St. Gunther Weg oder auf dem Pandurensteig. Das Verkehrsamt in 8371 Rinchnach (Gehmannsberger Straße 12/14, Tel. 09921/58 78) organisiert Wanderungen und sorgt für den Transport des Gepäcks. Pro Übernachtung mit Frühstück werden von 20 Mark an berechnet.

Auch im Allgäu hat man Erbarmen mit rucksackbeladenen Wanderern: Während die Wanderer rund um Isny von Alm zu Alm marschieren, wird der Gepäcktransport organisiert. Die Preise für die Wanderwoche liegen zwischen 170 und 381 Mark. Auskunft: Kurverwaltung, Untere Grabenstraße 18, 7972 Isny, Tel. 07526/701-10.

Verschiedene Routen werden in der Broschüre „Wandern ohne Gepäck“ beschrieben, die die Fremdenverkehrsgemeinschaft Hohenlohe-Franken (Landratsamt, Münzstraße 1, 7170 Schwäbisch Hall, Tel. 0791/75 54 46) herausgegeben hat. Aufgelistet sind darin auch die Übernachtungsmöglichkeiten samt Preisen fürs Zimmer und den Gepäcktransfer.

Wer die Mittelmeerhänge der Pyrenäen zu Fuß erkunden möchte, kann sich an France’ Tours (Jean Pierre Baradel, Bleichstraße 25, 6200 Wiesbaden, Tel. 0611/40 91 86) wenden, um sich einer Wanderung von Hotel zu Hotel organisieren zu lassen. Berechnet werden pro Tag von 94 Mark an, Halbpension und Übernachtungen inbegriffen.