Abenteuer von damals

„Krieg, Hunger, Katastrophen – es ist alles schon einmal dagewesen!“ Unter diesem Anzeigentitel lädt uns der Damals-Verlag zur „Abenteuer-Reise durch Zeit und Raum“ ein – mit Hilfe seines monatlich erscheinenden „großen deutschen Geschichtsmagazins“ namens Damals. Was wir vor dem Fernsehgerät, angesichts der Golfkrieg-Bilder, der ewig ausgemergelten Äthiopier, der ertrinkenden Bangladeschis längst dumpf geahnt hatten, jetzt wissen wir’s: Das sind ja alles Wiederholungen, bestenfalls epigonenhafte Neuinszenierungen! Lassen wir uns also von Damals ein „Fenster in die Vergangenheit“ öffnen: Mal sehen, wie früher so gestorben wurde, in den klassischen Kriegen und Katastrophen. Daß auch die historischen Leichen so gut rüberkommen, wie wir es heute gewohnt sind, dafür steht Damals: „bekannte Autoren, verbürgte Tatsachen, faszinierende Bilder“. Und die „spielerische Wissens-Vertiefung“ in jedem Heft hilft uns behalten, wer wann wo woran und wofür gestorben ist: „Da macht Geschichte sogar Kindern Spaß!“

Was Hausherren plagt

Nur Optimisten können annehmen, daß die Ära schnüfflerischer Auskunftserheischung sich langsam verabschiedet. Denkste! Wer neuerdings eine Unterkunft sucht, bekommt gern den „Fragebogen zur Wohnungs-Bewerbung“ vorgelegt (Standardformular, RNK-Verlags-Nr. 979): „Vor- und Zuname des Bewerbers ... Ich/Wir bewerbe(n) mich (uns) um die ... Zimmer-Wohnung im Hause ...“ Folgen genaue Personaldaten von Ehepaar (1., 2.), Kindern, Müttern, Schwiegervätern (3.-8.). Dann: „Monatliches Netto-Einkommen DM ... Beziehen Sie Rente/Pension/Sozialunterstützung/ ... wie hoch? – DM ... Anschrift und Telefon des bisherigen Hauseigentümers/Hausverwalters: ... Ich/Wir wünsche(n) die Wohnung zu wechseln, weil:... Ist die Miete für die letzten 12 Monate regelmäßig gezahlt worden? Bestehen überfällige Verpflichtungen aus dem jetzigen oder aus früheren Mietverhältnissen? Bestehen sonstige private oder geschäftliche Verpflichtungen? ... Beabsichtigen Sie ein Fernsehgerät aufzustellen? ... Mit einer Auskunftseinholung über mich/über uns beim Vorvermieter bin ich/sind wir einverstanden. Datum, Ort, Unterschriften.“ Ach ja, und dies natürlich: „Nichtzutreffendes streichen.“