Hotels in Großbritannien stehen in dem Ruf, zu teuer zu sein. In den letzten Jahren jedoch sind sogenannte "Budget Hotels" entstanden, annehmbare Bleiben zu annehmbaren Preisen.

Sie sind weder hübsch noch originell, aber modern und zweckmäßig eingerichtet, und sie liegen in der Regel an den Hauptverkehrsstraßen. Das Prinzip dieser neuartigen Herbergen, "hohe Qualität, niedrige Kosten", stammt aus den USA, dort spricht man von "Lodges".

Die Einzelzimmer sind beliebt bei Geschäftsleuten, es werden aber auch Doppelzimmer und Räume für Familien angeboten. Die Zimmer sind häufig so gut wie in Drei-Sterne-Hotels, kosten jedoch weniger als die Hälfte. In der Regel gibt es keine Aufenthaltsräume und nur wenig Personal. Die Zimmer haben Teppichboden, Farbfernseher und Bad. Tee und Kaffee kann man sich selbst zubereiten. Zum Komplex gehören aber auch Restaurants.

Ein Einzelzimmer kostet rund 90 bis 125 Mark, ein Doppel- oder Familienzimmer etwa das gleiche. Für das Frühstück sind zwischen 7,50 bis 15 Mark, für das Abendessen zwischen 20 und 30 Mark zahlen.

Am häufigsten sind die "Forte Travel Lodges" zu finden, die auch die ersten ihrer Art in Großbritannien waren. Auskunft: Roomline Centre, P.O. Box 17, Briarlay Hill, West Midlands DY5 1LL, Tel. 0044-800 / 85 09 50. Ähnlich ausstaffiert sind die "Travel Inns" (26 Häuser), Auskunft: Whitbread House, Park Street West, Luton, Bedfordshire OU1 3BG, Tel. 0044-582/48 22 24. Die "Granada Lodges" sind etwas teurer. Auskunft: Central Reservations, Toddington, Bedfordshire LU5 6HR, Free Phone 0800-55 53 00, sonst 0044-52 / 55 55 55. Eine französische Kette heißt "Campanile Lodges". Auskunft: Unit 8, Red Lion Court, Alexandra Road, Hounslow, Middlesex TW3 1JS, Tel. 0044-81 / 596 57 57. Julie Stewart