Am 6. Oktober ist es endlich soweit.

Seine Heiligkeit der Dalai Lama ist im Hamburger Congress Centrum zu Gast. Um mitzuhelfen, daß auch alles richtig schön wird, geben wir hier die wichtigsten Hinweise aus einem Informationsblatt des Tibetischen Zentrums in Hamburg weiter, in der Hoffnung, damit alle anstehenden Überweisungsaufträge, Spenden und Gebührenzahlungen ein wenig zu beschleunigen. Also: Für die zweistündige Initiation, den rituellen Einstieg zum Verständnis der Kadampa Tradition der vier Hauptgottheiten, ist eine Eintrittskarte erforderlich. Sie ist kostenlos, allerdings wird um eine Spende nach eigenem Ermessen (Postgiro) gebeten. Die Tickets für die beiden anderen Veranstaltungen mit Seiner Heiligkeit werden auf Vorbestellung — je Karte fünfzehn Mark — per Nachnahme zugestellt. Dazu der Hinweis: "Sollten Sie nur eine Karte für die Initiation wünschen (Eintritt frei), berechnen wir zusätzlich zum Porto und zur Nachnahmegebühr für die Verpackung und Bearbeitung eine einmalige Gebühr von DM 1 00 Respekt. Hamburgs Zentrum hat an alles gedacht. Auch an Kinder "Wir bitten Sie herzlich, möglichst keine kleinen Kinder mitzubringen. Falls es nicht anders geht, können Sie Ihr Kind (aber keine Säuglinge) in einem kleinen Hort abgeben, der von drei erfahrenen Kräften betreut wird. Wir bitten Sie unbedingt, uns mitzuteilen, ob Sie den Hort nutzen möchten, und bitten für jedes Kind um einen Beitrag von DM 10 "

"Wie aus dem Oppositionspolitiker Hartmut Perschau in Sachsen Anhalt ein entscheidungsfreudiger Innenminister wurde", hat das Hamburger Abendblatt letzte Woche den Hamburgern vor Augen geführt — unter der Überschrift "Mit Hamburg hat er nichts mehr im Sinn". Geschieht den Hamburgern recht, hätten ihn ja wählen können, den Perschau. Nun müssen sie erfahren, was der in SachsenAnhalt für ein Kerl ist, ständig "mit dem Hubschrauber unterwegs, an den Ort des Geschehens fliegen, sich ein Bild machen, entscheiden Ein Mann der Tat, der seinen Polizisten sagt, wie sie vorgehen sollen, "konsequent und kompromißlos" und "das Feld vor allem nicht den Skinheads überlassen". Lohn der Tatkraft laut dys haben in Halle schon schnell den Schwanz eingezogen, als Perschau die Polizei dort eine Zeitlang schwerpunktartig massierte Na also, es geht doch.