Hochzeit über den Wolken, Flitterwochen in einer romantischen Burg – findige Verkehrsämter und Hotels haben sich einiges ausgedacht für heiratswillige Gäste.

Im siebten Himmel können Brautleute schweben, die sich vom "Ramada Hotel" in Istanbul die Hochzeit arrangieren lassen: Die Trauung wird in einem Privatjet hoch über dem Bosporus vollzogen; an Bord dabei sind der Standesbeamte, die Trauzeugen und ein Photograph. Dieses "Hochzeitspackage" belastet das erste Haushaltsbudget des Paares mit 9100 Mark – drei Übernachtungen und Frühstück, ein Dinner im Restaurant "Dynasty" sowie ein Hochzeitsalbum als Abschiedsgeschenk inbegriffen. Auskunft: Ramada Reservierungszentrale, Tel. 0130/23 40.

In außergewöhnlichem Rahmen findet die Trauungszeremonie in Kappeln an der Schlei statt: im dritten Stock einer aus dem vorigen Jahrhundert stammenden Holländer Mühle. Doch vor das große Ereignis haben die Behörden auch hier den Papierkrieg gesetzt: Das Aufgebot muß im Heimatort fristgemäß bestellt werden, so daß es nach Einhaltung der zehntägigen Aushangfrist an das Kappelner Standesamt geschickt werden kann. Um einen Hochzeitstermin kümmern sich die angehenden Eheleute telephonisch unter der Nummer 04642/183 21. Ein anschließendes Flitterwochenende (im Himmelbett) arrangiert beispielsweise das "Gästehaus Svenson" am Rathausmarkt 6 in 2340 Kappeln: Zwei Übernachtungen, Frühstück und ein Sektempfang kosten 230 Mark. Über weitere Unterkunftsmöglichkeiten informiert der Fremdenverkehrsverein (Schleswiger Straße 1, 2340 Kappeln, Tel. 04642/45 55).

Wer sich eine romantische Hochzeitsfeier wünscht, findet das Passende eventuell in der Stromburg im Hunsrück. In dem Gemäuer aus dem 16. Jahrhundert stehen nicht nur entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung, das Brautpaar und seine Gäste können hier anschließend auch übernachten – wahlweise mit Blick auf den Hunsrück oder auf den mächtigen Burgfried. Auskunft über die Hochzeit-Arrangements (Menü pro Person von dreißig Mark an, Übernachtung und Frühstück pro Person von siebzig Mark an): "Burghotel Stromburg", Schloßberg, 6534 Stromberg, Tel. 06724/10 26.

In Kirchheimbolanden in der Pfalz können Frischverheiratete die erste Ehenacht in einem mittelalterlichen Hochzeitsgemach verbringen. Für die Übernachtung des Brautpaares im Himmelbett und ein Sektfrühstück werden 170 Mark berechnet, als Hochzeitsgeschenk gibt’s einen "stilvollen Nachttopf". Auskunft: "Hotel Braun", Uhlandstraße 1, 6719 Kirchheimbolanden, Tel. 06352/23 43-44.

Hochzeitsfeiern arrangiert auch das Steigenberger "Badhotel Zum Hirsch" in Baden-Baden. Zu zahlen sind pro Person 718 Mark – drei Übernachtungen im Hochzeitszimmer, eine halbe Flasche Champagner, ein "Überraschungsmenü" einschließlich der Getränke und zwei "ausgedehnte" Frühstücke auf dem Zimmer unter anderem eingeschlossen. Wenn mindestens zwanzig Hochzeitsgäste in diesem Hotel übernachten, wohnt das Brautpaar auf Kosten des Hauses. Diese Offerte gilt noch bis zum 31. Oktober 1991. Auskunft: Steigenberger Reservation Service, Tel. 0130/44 00.

In einer Reihe von puertoricanischen Hotels sind Flitterwöchner gerngesehene Gäste, so beispielsweise im "El San Juan Hotel & Casino". Hier gehören eine Flasche Champagner, ein Präsentkorb und ein Dinner im Restaurant "La Veranda" unter anderem zum Arrangement (vier Tage von 645 US-Dollar an). Im "Radisson Normandie Hotel" garantiert ein Geschenkgutschein den Neuvermählten einen Rabatt von fünfzig Prozent auf den Zimmerpeis bei einem erneuten Aufenthalt innerhalb eines Jahres oder an ihrem ersten Hochzeitstag (vier Tage von 449,40 US-Dollar an). Über weitere Honeymoon-Arrangements auf der karibischen Insel informiert das Fremdenverkehrsamt Puerto Rico, Bahnhofstraße 55-57, 6200 Wiesbaden, Tel. 0611/37 91 22. lei