Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr, wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben, wird in den Alleen unruhig hin und her die Zwerge schmeißen ... Ja, in diesen kalten, letzten Tagen gibt es nur noch wenig, was Herz und Körper gleichermaßen erwärmt. Da ziehen wir Jacke und Fäustlinge an und gehen Zwerge werfen. Wie das funktioniert? Also. Zwei Spieler müssen es sein. Sie greifen sich Ihren Zwerg, gehen an die Linie (nicht übertreten!) und werfen ihn, so weit Sie können. Der Rekord liegt übrigens bei 3,33 Metern.

Sie haben keinen Zwerg? Wie das? Sind Sie Franzose? In Frankreich hat der Innenminister das Zwergewerfen als „unannehmbare Verletzung der Menschenwürde“ verboten. Vielleicht ist Herr Marchand der Ansicht, Riesen zu werfen sei eine „annehmbare“ Verletzung der Menschenwürde. Der Zwerg Manuel (122 cm, 44 kg) aus Lothringen hat gegen das Verbot wegen Verdienstausfalls protestiert. Er verdiene gut und werde allgemein bewundert. Auch Zwerge haben klein angefangen.

Nun, liebe Freunde des Zwergewerfens, noch ist Deutschland ein freies Land. Aber Vorsicht! Nicht jeder Zwerg ist erlaubt. Kleinwüchsige und leichte Asylanten dürfen gegen eine kleine Aufwandsentschädigung bedenkenlos geworfen werden. Einheimische Zwerge hingegen wie etwa Norbert Blüm oder Johannes Gross fallen unter den Artenschutz und dürfen selbst bei ausdrücklicher Einwilligung keinesfalls geworfen werden und schon gar nicht weg.

Sie sehen, es ist dies keine ganz problemlose Disziplin, Es hat schon Fälle negativen Dopings gegeben, bei denen verantwortungslose Werfer ihre Zwerge durch Nahrungsentzug leichter zu machen versuchten. Dies ist ein klarer, unannehmbarer Verstoß gegen den Sportsgeist.

Das Riesenwerfen ist wegen der Verletzungsgefahr weniger verbreitet. Niederstürzende Riesen (stellen wir uns vor, Kohl oder Stoltenberg würden geworfen) fügen oft ihrer Umgebung Schaden zu. Es ist auch, weil große Massen schwerer zu steuern sind, der Aufschlagspunkt nicht leicht zu kontrollieren. Die Ballistik des Riesenwerfens steht noch in den Anfängen.

Aus diesem Grund ist das Zwergewerfen dem Normalverbraucher eher zu empfehlen. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Tips gedient zu haben und wünschen: „Zwerg Heil!“

Finis