In seinen beiden Büchern über „Theaterzauberer“ hat Sucher beschrieben, wie gern er Schauspielern am Flughafen zu ihrer Leistung von gestern abend gratuliert, wie es ihn freut, wenn sie dann erröten und vor ihm eine Verbeugung machen.

Theaterkritiker Gerhard Stadelmaier in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom 29. November 1991

Unrichtig ist..., daß ich in meinen beiden Büchern „Theaterzauberer“ geschrieben habe, wie gern ich Schauspielern am Flughafen zu ihrer Leistung gratuliere und wie es mich freue, wenn sie dann erröten und vor mir eine Verbeugung machen.

Theaterkritiker Dr. C. Bernd Sucher in einer „Gegendarstellung“, veröffentlicht in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom 2. Dezember 1991

Das letzte Mal bin ich Ignaz Kirchner auf dem Flughafen von Wien begegnet, am Nachmittag nach der Uraufführung von George Taboris „Mein Kampf“. Ich hatte gerade meine Kritik nach München telephoniert, einen Jubel über Kirchners Leistung. Ich gratulierte ihm. Und er, die müden Augen hinter den runden Brillengläsern, lächelte, er senkte den Kopf, beugte den Rücken und errötete.

C. Bernd Sucher: „Theaterzauberer“, München, Zürich 1988, Seite 127

Angst essen Peter auf